Unser Rat

Nicht kündigen. Kündigen Sie Ihren Vertrag nicht. Würden Sie jetzt mit Ihrem verbliebenen Altersvorsorgevermögen zu einem anderen Anbieter wechseln, verlören Sie die Beitragsgarantie von Union Investment und riskierten, dass zu Beginn der Auszahlungsphase weniger als die eingezahlten Beiträge übrig sind.

Beitragsfrei stellen. Wollen Sie nicht länger in Ihre UniProfirente einzahlen, stellen Sie den Vertrag beitragsfrei. Dazu genügt ein formloses Schreiben an Union Investment.

Weiter riestern. Wenn Sie für Ihre Riester-Rente weiter auf die Chancen der Aktienmärkte setzen wollen und noch keine 40 Jahre alt sind, können Sie bei der UniProfirente bleiben oder zur DWS Toprente Dynamik wechseln. Dort bekommen Sie allerdings von vornherein nur eine Aktienquote von 85 Prozent. Und auch diese kann sich bei einer Verschlechterung der Marktlage verändern.

Alternative. Wenn Sie nicht weiter in einen Riester-Fondssparplan einzahlen wollen, empfiehlt sich der Abschluss eines Riester-Banksparplans. Sie verzichten damit unter Umständen aber auf Renditechancen.

Neuabschluss. Wenn Sie jetzt einen Riester-Fondssparplan neu abschließen und auf Aktien setzen wollen, haben Sie nur bei der UniProfirente der Union Investment die Chance, ­eine Aktienquote von 100 Prozent zu erreichen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 1994 Nutzer finden das hilfreich.