Riester-Fonds­sparpläne Kosten nun sicht­bar

4

Mehrere Finanztest-Leser haben sich über eine Kosten­explosion beim Riester-Fonds­sparplan DWS Toprente Dynamik (Test Riester-Rente im Vergleich) beklagt. In Wahr­heit hat sich an den Kosten nichts geändert, sie sind nur sicht­bar geworden. Alle Produktanbieter sind seit Anfang 2018 gesetzlich verpflichtet, die internen Fonds­kosten auszuweisen. Diese werden auto­matisch aus dem Fonds­vermögen abge­zogen.

Es ist schmerzlich für Sparer, wenn, wie im Jahr 2018, die Verwaltungs­kosten nicht durch Fonds­gewinne ausgeglichen werden. Das kann in schlechten Börsen­jahren passieren, spricht aber nicht unbe­dingt gegen den Riester-Fonds­sparplan.

4

Mehr zum Thema

  • Riester-Fonds­sparpläne Viele Fragen zur Umschichtung

    - Nach dem Börsen­absturz im März wurden viele Riester-Fondssparpläne umge­schichtet. Viele unserer Leser ärgern sich – und fragen sich, ob und wann es eine Rück­kehr an...

  • Riester-Rente im Über­blick Versicherung, Sparplan, Fonds­police

    - Trotz hoher staatlicher Förderung sorgt Riester bei vielen Sparenden für Frust. Die Stiftung Warentest erklärt, ob ein Abschluss jetzt über­haupt noch sinn­voll ist.

  • Riester-Fonds­sparplan UniGlobal Vorsorge Schwache Zwischen­bilanz

    - Der Riester-Fonds UniGlobal Vorsorge ist nach fünf Jahren reif für eine Finanztest-Bewertung. Das Ergebnis ist sehr enttäuschend.

4 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.

Nutzer­kommentare können sich auf einen früheren Stand oder einen älteren Test beziehen.

Dirk7777777 am 21.12.2020 um 20:36 Uhr

Kommentar vom Autor gelöscht.

wolfgang.libera am 07.09.2020 um 17:43 Uhr
Dem kann ich nur zustimmen..

Meine Frau hat dummer Weise auch einen Vertrag und wie wir jetzt feststellen müssen müsste sie über 30 Jahre Rente beziehen um ihr Geld plus Zulagen vom Staat ausgezahlt zu bekommen!!
Der Einzige der an der Versicherung verdient ist die DWS.. verstehe nicht dass die Politik nicht eine fast verwaltungskostenneutrale Anlage in staatliche Hände legt...!!!!
Das wird höchste Eisenbahn!!!

Profilbild Stiftung_Warentest am 25.11.2019 um 14:24 Uhr
Neuer Test?

@CKiefmannn: Im nächsten Finanztest wird kein Test zu den Riester-Fondspolicen erscheinen. Die Stiftung Warentest hat bereits für die Untersuchungen in der Vergangenheit alle relevanten Zahlungsströme in die Untersuchungen mit einbezogen. Wir erheben die Daten über eine Anbieterbefragung. (maa)

CKiefmann am 24.11.2019 um 09:36 Uhr
neuer Test geplant

Guten Tag,
plant @Stiftung_Warentest einen erneuten Test von Riesterfondssparplänen?
Schließlich wirft diese neue Transparenz ja ein ganz anders Licht auf die tatsächlichen Kosten und ich nehme an das war (konnte) im Test im Heft 10/2017 S. 37 noch nicht berücksichtigt (sein), wenn dies erst seit Anfang 2018 ersichtlich ist?
Ich würde mich sehr freuen über eine erneute Orientierungshilfe in diesem Dschungel, bei dem sich nun herausstellt, dass viele Jahre die tatsächlichen Kosten nicht gezeigt wurden.
@Christina3663: was habe ich bzgl. verbrauchernachteiliger AGB evtl. übersehen?
Danke
C. Kiefmann

Christina3663 am 04.08.2019 um 11:58 Uhr
Staatlich geförderte Verbrauchertäuschung?

test empfiehlt das Produkt immer noch?!?
Ich finde es unglaublich, dass ich als DWS Toprente Dynamik Riestersparer 12 Jahre lang nicht wusste, dass 375 Euro Verwaltungskosten aus dem Vermögen abgezogen wurden, das ich für meine Altersvorsorge anspare. Knapp 40 Euro für Abschluss- und Vertriebskosten und 15,40 Euro für Verwaltungskosten wurden jedes Jahr auf der Abrechnung ausgewiesen. Die DWS hat den großen Brocken also für sich behalten und mich mit unvollständigen Abrechnungen getäuscht. Es fallen tatsächlich jährlich 390,40 Euro nur für Verwaltungskosten an!
Letztes Jahr wurde versucht, verbrauchernachteilige AGB durchzusetzen, wer nicht zustimmt, sollte kündigen. Die Verbraucherzentrale hat erfolgreich abgemahnt! Die DWS behält sich trotzdem vor, 0-100% des Kapitals als Investmentfonds-Verwaltungskosten abzuziehen - ich will Altersvorsorge und nicht die DWS subventionieren!
Ich lege meinen Vertrag schnellstmöglich still und würde das auch jedem empfehlen.