Zu einem Riester-Vertrag zu greifen ist im Moment en vogue. Nach fünf Jahren haben sich die Vorteile dieser Zusatzrente herumgesprochen. Denn von der Mixtur aus staatlichen Zulagen und steuerfreien Beiträgen profitiert jeder, unabhängig von seinem Verdienst. Für Kinderreiche lohnt sich ein Riester-Vertrag vor allem wegen der Zulage pro Kind. Dass die Beiträge steuerfrei sind, nutzt Gutverdienern am stärksten. Das Angesparte ist auch „Hartz“-sicher. Es muss also nicht aufgebraucht werden bis Arbeitslosengeld II fließt.

Das Finanztest-Themenpaket enthält alle getesteten Riester-Banksparpläne und Fondssparpläne sowie Infos über die Zulagen vom Staat.

Dieser Artikel ist hilfreich. 6992 Nutzer finden das hilfreich.