HansaGeneration-Plan

Riester-Förderung Test

Konzept: Beim HansaGeneration-Plan werden vier Dachfonds eingesetzt, die ihrerseits wieder in Aktienfonds, Rentenfonds und offene Immobilienfonds investieren. Abhängig von der Restlaufzeit des Sparplans fließt das Geld der Sparer in einen Dachfonds mit hohem oder weniger hohem Aktienfondsanteil. Kann der Anleger noch 24 Jahre oder länger bis zur Rente sparen, investiert er bis zu 90 ­Prozent in Aktienfonds. Hat er noch 12 bis unter 24 Jahre bis zur Rente, beträgt seine Aktienfondsquote 50 Prozent, in den 11 bis 6 Jahren vor der Rente nur noch 20 Prozent. In den letzten 5 Jahren vor Rentenbeginn fließt gar kein Geld mehr in Aktienfonds.

Finanztest-Urteil: Drei der vier zur Verfügung stehenden Dachfonds erzielten in unserem Dauertest eine überdurchschnittliche Bewertung. Der vierte Dachfonds ist noch zu jung, um dort berücksichtigt zu werden. Die Rendite von über 8 Prozent kann sich für Sparer bis 30 Jahre sehen lassen (siehe Tabelle „Renditen von Riester-Fondssparplänen“). Für Ältere wirkt sich der geringe Aktienfondsanteil renditeschmälernd aus.

Dieser Artikel ist hilfreich. 6992 Nutzer finden das hilfreich.