Schule: Mehr Zeit für Klausuren

Lehrer und Mitschüler müssen verstehen lernen, warum das Kind Handschienen trägt, mehr Zeit zum Schreiben braucht, in der Pause nicht auf den Hof muss und beim Sportunterricht nicht mitmacht. Bei der Schulleitung kann mit einem ärztlichen Attest ein Antrag auf Schreibzeitverlängerung bei Klausuren gestellt werden. Oder ein Antrag auf kostenlosen Förderunterricht. Auch einen doppelten Schulbuchsatz können die Eltern beantragen, damit das Kind nicht so viel tragen muss.

Die Schulbehörde übernimmt die Kosten für ein Taxi, wenn der Schulweg anders nicht zu schaffen ist. Das Klassenzimmer sollte ebenerdig liegen oder mit einem Aufzug zu erreichen sein.

Als Beruf kommen eher geistige Arbeiten infrage, ein Reha-Berater beim Arbeitsamt kann Hilfestellung geben.

Dieser Artikel ist hilfreich. 2046 Nutzer finden das hilfreich.