Rezept des Monats Rezept

Wer die Fülle des Herbstes nutzt, erntet auch im Winter kulinarische Freuden. Wir stellen zwei Einweck-Varianten vor, die sich vielfältig verarbeiten lassen: als Brot­aufstrich oder Beilage, für Kuchen oder Suppe.

Zutaten für 7 bis 9 Gläser à 400 g

Tomaten-Paprika-Gemüse

  • 2 kg reife, aromatische Tomaten, gern eine bunte Tomaten­mischung
  • 500 g rote Paprika
  • 500 g gelbe Paprika
  • 50 g Kapern
  • 6 Schalotten
  • 3 Knoblauchzehen
  • je ½ Bund Rosmarin und Thymian
  • Salz, Pfeffer, Zucker
  • 1 TL geriebene Zitronenschale (Bio)
  • 4 EL Olivenöl
  • 2 EL Aceto Balsamico Bianco

Apfel-Zimt-Birnen

  • 1 kg feste, säuerliche Äpfel, z. B. Pinova, Elstar, Braeburn
  • 1 kg feste Birnen, z. B. Abate Fetel, Conference
  • 1 kg Zucker
  • 1 Liter Wasser
  • 100 ml Apfel­essig
  • 900 ml klarer Apfelsaft
  • 2 Zimt­stangen
  • 4 Pimentkörner
  • 1 Nelke
  • ½ Vanilleschote
  • 4 Pfefferkörner

Zubereitung Tomaten-Paprika-Mix

Rezept des Monats Rezept

Schritt 1: Schalotten und Knoblauch schälen, klein schneiden. Tomaten waschen, in etwa 2,5 mal 2,5 cm große Stücke schneiden. Paprika waschen, entkernen und wie die Tomaten grob würfeln.

Schritt 2: Öl in einem großen Topf erhitzen. Gemüse – außer Tomaten – darin anschwitzen. Kräuter und Zitronenzesten dazu­geben, würzen und leicht glasieren.

Schritt 3: Mit Essig ablöschen, dann Tomaten­stücke dazu­geben. Bei kleiner Hitze weich kochen, öfter umrühren. Die Kapern dazu­geben, alles eine halbe Stunde leise köcheln lassen. Abschme­cken.

Schritt 4: Derweil Gläser vorbereiten (siehe Tipps). Gemüse einfüllen, verschließen. Mindestens eine Woche ziehen lassen.

Zubereitung Apfel-Birnen-Kompott

Rezept des Monats Rezept

Schritt 1: 1 Kilo Zucker mit 1 Liter Wasser mischen und aufkochen lassen. Das sirup­artige Wasser wird Läuter­zucker genannt.

Schritt 2: Sud ansetzen: Läuter­zucker, Essig, Saft, Pfeffer- und Pimentkörner sowie Zimt in einem Topf zum Kochen bringen.

Schritt 3: Birnen und Äpfel waschen und entkernen, dann sechs­teln oder achteln. Abwechselnd in die Gläser schichten.

Schritt 4: Nach 5 Minuten Koch­zeit den Sud auf die Gläser verteilen. Das Obst damit bedecken, aber zum Rand etwas Platz lassen. Verbliebene Gewürze mit einem Löffel verteilen. Gläser verschließen.

Tipps

1. Gläser und Deckel vorab in einem hohen Topf mit heißem Wasser auskochen. Auf ein Geschirr­tuch stellen und abtropfen lassen. Nach dem Befüllen gut verschließen und auf den Kopf stellen. Beim Abkühlen soll sich ein Vakuum bilden.

2. Ob Schraub­deckelglas oder Einweck­glas mit Gummi­ring: Wer auf Nummer sicher gehen will, dass die Gläser dicht­halten, sollte sie zusätzlich im Ofen einkochen bei 120 Grad für etwa 40 Minuten. Dazu die Gläser auf ein tiefes Back­blech stellen und dieses mit etwas Wasser befüllen. Bei kühler, dunkler Lagerung halten sich die Gläser dann etwa ein Jahr.

3. Der Gemüsemix passt zu Reis, Pasta, Fisch, Fleisch oder zu Brot. Püriert und mit Frisch­käse verfeinert wird er zur Suppe.

4. Das süße Obst­kompott passt zu Jogurt und Quark. Es eignet sich auch als Füllung für Kuchen oder Eierkuchen. Zur Weihnachts­zeit kann es Preisel­beeren ersetzen.

Nähr­werte pro Glas

Herz­haft

  • Eiweiß: 4 g
  • Fett: 8 g
  • Kohlenhydrate: 12 g
  • Kilo­joule/Kilokalorien: 596 / 142

Süß

  • Eiweiß: 1 g
  • Fett: 1 g
  • Kohlenhydrate: 91 g
  • Kilo­joule/Kilokalorien: 1 613 / 384

Dieser Artikel ist hilfreich. 5 Nutzer finden das hilfreich.