Rezept des Monats Rezept

Eine Spargelkomposition in Grün und Weiß: Das sieht lecker aus, schmeckt gut und ist gesund – ganz einfach Frühling pur.

Zutaten

Für 4 Portionen

1 kg grüner und weißer Spargel
1 Bund Frühlingszwiebeln
1 bis 2 Esslöffel Öl
1 Esslöffel Honig
1 Teelöffel Senf
2 Esslöffel Zitronensaft
1 Bund Dill
Salz, Pfeffer

Zubereitung

Spargel waschen. Die weißen Stangen schälen, das holzige Ende abschneiden, in etwa vier bis fünf Zentimeter lange Abschnitte schneiden. Auch vom grünen Spargel das holzige Ende großzügig abschneiden, ihn aber nicht schälen. Kopfstücke separat legen.

Frühlingszwiebeln längs schlitzen, gründlich waschen und den weißen Teil in feine Scheiben schneiden. Grüne Teile zur Dekoration oder anderweitig verwenden.

In einer großen Pfanne das Öl erhitzen, Honig dazugeben und schmelzen lassen. Die Spargelstücke (ohne Spitzen) und die Lauchscheiben darin zwei bis drei Minuten anbraten. Senf und Zitronensaft und die Spitzenstücke zugeben, mit Salz und etwas Pfeffer abschmecken. Vorsichtig wenden und schwenken.

Mit Deckel noch etwa fünf bis sieben Minuten garen – je nach Dicke der Spargelstangen. Der Spargel muss bissfest bleiben.

Tipps

  • Dieser Spargelsalat schmeckt lauwarm, aber auch kalt. Mit Schinken oder Garnelen können Sie ihn kulinarisch anreichern.
  • Anders als weißer Spargel wächst der grüne oberirdisch. Die Stangen sind meist wesentlich dünner, brauchen jedoch, nachdem das holzige Ende entfernt ist, kaum geschält zu werden. Die Kochzeit beträgt etwa zehn Minuten, ist also etwas kürzer als bei den weißen Sorten. Grüner Spargel schmeckt besonders gut kalt mit einer Vinaigrette.
  • Alle Spargelsorten lassen sich auch roh essen. Hier noch ein Salatrezept: 300 Gramm geputzter grüner Spargel wird in schmale, schräge Streifen geschnitten, mit etwa 50 Gramm blättrig geschnittenen Champignonköpfen vermengt und mit Zitrone, Öl, Salz und Pfeffer mariniert. Darüber etwas Crème fraîche mit fein gehackter Petersilie verteilen.
  • Spargelstangen halten sich im Kühlschrank zwei bis drei Tage, wenn sie dick mit einem feuchten Tuch umwickelt werden.
  • Spargel essen: Kenner und Könner schieben sich die langen Stangen unzerteilt von oben nach unten in den Mund. Am besten mit der Hand. Doch auch wer den Spargel mit dem Messer zerteilt und mit der Gabel aufspießt, gilt nicht mehr als Banause.

Nährwert

Eine Portion enthält:

Eiweiß: 3 g
Fett: 4 g
Kohlenhydrate: 12 g
Ballaststoffe: 4 g
Kilojoule / Kilokalorien: 430 / 103

Stichwort Gesundheit. Spargel ist ein ideales Gemüse für die Frühjahrsdiät. Er ist kalorienarm und wirkt durch den Inhaltsstoff Asparagin harntreibend.

Dieser Artikel ist hilfreich. 374 Nutzer finden das hilfreich.