Rezept des Monats Rezept

Rohkost ist gesund, wird aber vom Nachwuchs oft verschmäht. Deshalb haben wir einen Salat mit Bananen zu Paprika kreiert, der auch bei Jüngeren voll ankommt.

Zutaten

Für vier Portionen:
• 1 große rote Paprikaschote
• 1 feste Banane
• 20 g schwarze, entkernte Oliven
• 2 Esslöffel Öl
• 2 Esslöffel Zitronensaft
• Salz, Pfeffer

Zubereitung

- Paprika putzen, in sehr feine Streifen schneiden oder hobeln. Oliven ebenfalls in dünne Scheiben schneiden.

- Banane in etwa einen halben Zentimeter dicke Scheiben schneiden.

- Aus Öl, Zitronensaft, Salz und Pfeffer eine Marinade rühren. Alles vermengen.

Tipps

• Hier eine besonders milde Variante des Paprika-Bananen-Salats: Anstelle von Oliven wird ein Stiel frische Minze klein gehackt und die Marinade mit einem Esslöffel Schmant oder Crème frâiche vermischt.

• Marinierte Paprika sind als Antipasti in der italienischen Küche beliebt und schmecken aber auch am kalten Büfett. Reife rote Paprikaschoten werden halbiert, entkernt und im Backofen bei 220 Grad, eventuell mit Grill, gebacken, bis die Haut schwarz wird und Blasen wirft. Kurz abkühlen lassen oder mit einem feuchten Tuch abschrecken, dann die Haut abziehen. Die Schoten in eine flache Schüssel schichten und mit Balsamessig, Öl, Salz und Pfeffer marinieren.

• Längliche, hellgrüne Carliston-Paprikaschoten sind besonders zart. Hier ein Gericht orientalischen Ursprungs: Die Schoten werden mit einer Mischung aus Schafskäse (Feta), etwas Olivenöl oder Sahne, viel frischer Petersilie und zerdrücktem Knoblauch gefüllt und im Backofen 20 bis 30 Minuten gebacken. Sie schmecken warm und kalt.

• Mutter des Gemüsepaprikas ist der Gewürzpaprika: kleine, sehr scharfe grüne und rote Schoten wie zum Beispiel Chili. Sie enthalten den Scharfmacher Capsaicin. Wer gerade ein Magengeschwür hat, sollte den Stoff meiden. Alle anderen aber dürfen kräftig zulangen, denn Capsaicin schützt den Magen vor Entzündungen. Auch bei Erkältung sind Chili und Co. angebracht. Die Scharfmacher lösen Verschleimungen in den Nebenhöhlen und Atemwegen.

Nährwert

Eine Portion enthält:
Eiweiß: 16 g
Fett: 6 g
Kohlenhydrate: 14 g
Ballaststoffe: 3 g
Kilojoule / Kilokalorien: 485 / 116

Stichwort Gesundheit: Rot, gelb und grün - schon die Farben des Paprikas signalisieren: Hier sind Karotinoide und Flavonoide am Werk. Diese Pflanzenfarbstoffe unterstützen den Körper gegen freie Radikale und schützen ihn vor Krebs.

Dieser Artikel ist hilfreich. 503 Nutzer finden das hilfreich.