Rezept des Monats Rezept

Fingerfood, Essen ohne Messer und Gabel, ist praktisch. Der Klassiker Melone mit Parmaschinken garantiert – neu arrangiert – auch heute kulinarischen Genuss. Das Gänseblümchen ist nicht nur optisches i-Tüpfelchen.

Zutaten

Rezept des Monats Rezept

Für 6 Portionen:

  • 1 Honigmelone (etwa 1 kg)
  • 100 g Parmaschinken
  • 100 g Rukola- oder Löwenzahnblätter
  • 3 EL Limettensaft
  • 2 EL Rapsöl
  • Salz, Pfeffer
  • Nach Belieben: Gänseblümchenköpfe

Zubereitung

Rezept des Monats Rezept

Schritt 1 Melone halbieren, Kerne entfernen. Aus dem Fruchtfleisch mit einem kleinen Kugelausstecher Kugeln formen oder das Fruchtfleisch in etwa zwei mal zwei Zentimeter große Würfel schneiden.

Schritt 2 Die Scheiben vom Parmaschinken in etwa zwei Zentimeter breite Streifen schneiden. Rukola oder Löwenzahnblätter waschen und verlesen.

Schritt 3 Je ein Stückchen Melone, gefalteten Schinken und Rukola- oder Löwenzahnblätter auf einen Zahnstocher aufspießen.

Schritt 4 Aus Limettensaft, Öl und Gewürzen eine Marinade rühren, die Spieße damit beträufeln oder die Soße in einem Kännchen extra servieren.

Nach Belieben mit Gänseblümchenköpfen anrichten. Diese Dekoration darf man getrost auch mit verspeisen.

Tipps

Rezept des Monats Rezept
  • Das eigenwillig herb-blumige Aroma der Gänseblümchen harmoniert mit dem Arrangement auf den Spießen sehr gut. Mutige Gastgeber spießen die Blüten gleich mit auf. Ersatzweise dürfen es auch Löwenzahnblüten, Kapuzinerkresse, Kornblumen oder Herbstastern sein.
  • Fingerfood ist für viele Partys optimal. Wichtig: Als Appetizer zur Begrüßung oder für einen kleinen Empfang muss man etwa fünf Häppchen pro Gast einkalkulieren. Bei längeren Veran­staltungen sollten es rund zwölf Snacks pro Person sein und etwa acht verschiedene Gerichte.
  • Vegetarier freuen sich über Käsespieße, auch mit Früchten, Blüten und Kräutern kombi­niert. Teller sind nur erforderlich, wenn Dips angeboten werden. Sonst genügen Servietten.
  • Wer bei Tisch auf Messer und Gabel nicht verzichten möchte, kann aus den Zutaten auch einen Salat zubereiten – inklusive Blütenköpfe.

Nährwert

Rezept des Monats Rezept

1 Portion enthält:
Eiweiß: 8 g
Fett: 6 g
Kohlenhydrate: 17 g
Ballaststoffe: 2 g
Kilojoule/Kilokalorien: 643 / 154

Melonen

Rezept des Monats Rezept

Gemeinsam ist den süßen Kürbisgewächsen nur der Familienname. Ansonsten ist ihr Verwandtschaftsgrad eher weitläufig: Melonen können in Größe, Form, Farbe und Aroma sehr variieren. Immer jedoch enthalten sie sehr viel Wasser: etwa 95 Prozent. Und auch der Mineralstoffgehalt ist beachtlich. Melonen sind deshalb im Sommer optimale Durstlöscher: hygienisch verpackt, aromatisch und gesund.

Stichwort Gesundheit

Rezept des Monats Rezept

Die meisten Blüten sind essbar. Doch einige sind nicht genießbar oder giftig: Goldregen, Herbstzeitlose, Maiglöckchen, Oleander und Christrosen gehören dazu. Informieren Sie sich, bevor sie zubeißen. Und pflücken Sie Blüten, die Sie essen möchten, in der freien Natur oder im Garten – jedenfalls dort, wo nicht gedüngt wurde.

Dieser Artikel ist hilfreich. 548 Nutzer finden das hilfreich.