Rezept des Monats Rezept

Dieses Früh­jahr kommt das Gelbe vom Mais ganz groß raus: Wir servieren gebratene Maispoularden­brust – und Polenta. Die Polenta lässt sich in x-beliebige Formen schneiden. Dazu passen mit Vanille verfeinerte Möhr­chen.

Zutaten für 4 Personen

Geflügel

  • 4 Maispoulardenbrüste mit Haut
  • 2 Knoblauchzehen
  • 4 Schalotten
  • je 2 Stängel Thymian und Rosmarin
  • 2 EL Olivenöl
  • Salz, Pfeffer

Vanille-Möhren

  • 800 g Bundmöhren ohne Grün
  • 3 EL Butter
  • Mark einer ½ Vanilleschote
  • Salz, Pfeffer
  • 1 TL Honig
  • 10 g frischer Ingwer
  • 1 TL Zitronenzesten
  • 300 ml Gemüsebrühe

Polenta

  • 300 g Maisgrieß R 600 ml Gemüsebrühe
  • 200 ml Sahne (10 % Fett)
  • 50 g Parmesan, fein gerieben
  • Salz, Pfeffer, Muskat

Zubereitung

Rezept des Monats Rezept

Schritt 1: Die Polentaformen am Vortag zubereiten. Wie das geht, steht in Tipp 1.

Schritt 2: Back­ofen vorheizen (150 Grad, Ober- und Unter­hitze). Für die Poularden­brust Schalotten und Knoblauch schälen, längs halbieren. In einer großen Pfanne Öl erhitzen. Die Brüste auf beiden Seiten je 3 bis 5 Minuten bei mitt­lerer Hitze knusp­rig anbraten. Kräuters­tängel, Knoblauch und Schalotten dazu­geben. Salzen, pfeffern.

Schritt 3: Das Geflügel samt Kräutern und Co. in eine feuer­feste Form geben. Im Ofen zirka 20 Minuten fertig garen.

Schritt 4: Derweil die Möhren waschen, schräg in dünne Scheiben schneiden. Butter in der Pfanne mit dem Poulardensud schmelzen lassen, die Möhren darin anschwitzen. Ingwer schälen, als Stück dazu­geben, auch Honig und Zitronenzesten. Abschme­cken. Vanillemark und Brühe kurz vor Ende der Garzeit dazu­geben.

Schritt 5: Die Polentaformen in einer heißen Pfanne kurz von jeder Seite knusp­rig anbraten. Eventuell nach­würzen.

Schritt 6: Zum Anrichten Möhren mit Sud in die Tellermitte geben, Poularden­brust draufsetzen. Polenta außen herum verteilen, Bratensaft auf die Polenta geben.

Tipps

1. Die Polenta lässt sich gut anbraten, wenn sie einen Tag alt ist. Brühe mit Sahne in einem Topf aufkochen lassen, abschme­cken. Maisgrieß unter Rühren einrieseln lassen, unter Rühren zirka 15 Minuten kochen lassen, bis er dick und klebrig ist. Parmesan untermengen. Die Polenta auf ein leicht geöltes Brett oder Blech 2 bis 3 Zenti­meter hoch ausstreichen, auskühlen lassen. Formen schneiden: etwa Rauten oder Halb­monde.

Rezept des Monats Rezept

2. Vanille ( Test Vanille, test 3/2016) passt zu vielen Gerichten, bei Möhren betont sie deren Grund­süße. Mit Vanillebutter lässt sich Essen besonders schnell verfeinern. Dazu ein Stück Butter mit dem Mark einer Vanilleschote und etwas Honig glatt verrühren. Abge­deckt kühl­stellen.

3. Wer auf Diät ist, gart anstelle der Polenta Gemüse der Saison und serviert die Geflügelbrüste ohne Haut.

Nähr­werte pro Portion

  • Eiweiß: 46 g
  • Fett: 14 g
  • Kohlenhydrate: 66 g
  • Ballast­stoffe: 11 g
  • Kilo­joule/Kilokalorien: 2 436/580

Dieser Artikel ist hilfreich. 5 Nutzer finden das hilfreich.