Rezept des Monats Rezept

Gepaart mit einem Salat werden die nussig-süßlichen „Pilgermuscheln“ zu einem festlichen Entree.

Zutaten

Für 6 Portionen:

  • 12 ausgelöste Jakobsmuscheln (frisch oder tiefgekühlt)
  • 2 Fenchelknollen
  • 1 rote Paprika
  • 2 EL Olivenöl
  • Salz, Pfeffer
  • 70 ml trockener Wermut
  • 1 Bund Koriandergrün
  • 2 EL Balsamico-Essig
  • 1/2 kleiner Friséesalat
  • 50 g durchwachsener Speck
  • 2 TL Koriandersamen

Zubereitung

Schritt 1: Muscheln – falls tiefgefroren – auftauen und horizontal durchschneiden.

Schritt 2: Gemüse waschen. Das Grün des Fenchels hacken und die Knolle in Scheiben hobeln. Paprika in feine Würfel schneiden. Das Gemüse im Öl andünsten, salzen und pfeffern, mit Wermut angießen, bissfest garen. Koriandergrün hacken, die Hälfte mit dem Balsamico dazugeben.

Schritt 3: Friséesalat putzen und zerzupfen. Entweder Teller oder die Schalen der Jakobsmuscheln mit dem Salat auslegen.

Schritt 4: Speck würfeln, bei kleiner Hitze langsam anbraten, bis das Fett herausschwitzt. Die Muscheln darin kräftig anbraten, wenden, 2 Minuten ziehen lassen, mit Pfeffer und Koriandersamen würzen.

Schritt 5: Gemüse zwischen den Friséeblättern verteilen, Muscheln, Speck und restlichen Koriander darüber anrichten.

Tipps

  • Tiefgekühlte Muscheln gibt es in großen Supermärkten und in Feinkostläden. Sie werden ohne Schale und meist ohne Rogen angeboten. Wer trotzdem mit den hübschen Schalen servieren will, kann sie am Meer oder in Dekoläden nachkaufen.
  • Frische Muscheln legen Sie zuerst in Salzwasser, gehen dann mit einem Messer zwischen die Schalen und heben die flache Seite an. Dann die Innereien entfernen, das Fleisch herauslösen, Rogen abtrennen. 3. Mögen Sie keine Muscheln? Braten Sie für den Salat doch alternativ ein oder zwei rohe Riesengarnelen pro Person an.
  • Buchtipp: Dieses und weitere 120 Rezepte stehen in Clever essen, besser kochen, unserem Buch für anspruchsvolle Kochfans ab 40.

Nährwert

1 Portion (von 6 Portionen) enthält:
Eiweiß: 8 g
Fett: 8 g
Kohlenhydrate: 8 g
Kilojoule / Kilokalorien: 611 / 146

Jakobsmuschel

Rezept des Monats Rezept

Ihren Namen erhielt die Jakobsmuschel im Mittelalter. Pilger auf dem Jakobsweg nutzten die leeren Schalen zum Essen und Wasserschöpfen. Mit bis zu 14 Zentimeter Durchmesser zählt sie zu den Prachtexemplaren unter den Kammmuscheln. Gefangen wird sie von November bis März, meist im Mittelmeer oder Nordatlantik. Länder wie Spanien und Chile züchten sie auch auf Farmen. Feinschmecker verspeisen neben dem weißen Muskelfleisch mit Vorliebe auch den orangefarbenen Rogen (Corail). Leicht gegart schmeckt er am besten.

Stichwort Gesundheit: Kalorisch gesehen ist die Jakobsmuschel ein Leichtgewicht (65 bis 75 Kilokalorien pro 100 Gramm). Sie ist reich an Vitamin B12 und liefert Eisen. Da die Muscheln im Meer Sand aufnehmen, müssen sie vor dem Verzehr in Salzwasser gelegt werden.

Dieser Artikel ist hilfreich. 461 Nutzer finden das hilfreich.