Rezept des Monats Rezept

Multi-Kulti im Kochtopf ­ das kann aufregend sein. Wir haben afrikanischen Viktoriabarsch mit deutscher Salatgurke zu einer leichten Mahlzeit vereint. Gerade das Richtige für den Frühsommer.

Zutaten

Rezept des Monats Rezept

Für vier Personen:
• 600 g Viktoriabarschfilet
• 1 unbehandelte Zitrone
• 20 g Öl
• 200 g Frühlingszwiebeln
• 600 g Gurke
• 1-­2 Esslöffel grober, milder Senf
• 6 Esslöffel süße Sahne
• Salz

Zubereitung

Die Fischfilets waschen und mit Zitronensaft beträufeln. Von der Zitronenschale feine, dünne Streifen schneiden, auf die Filets geben und ziehen lassen.

Die Frühlingszwiebeln in etwa 2 Zentimeter lange Stücke schneiden. Gurken schälen, halbieren, entkernen und ebenfalls in 2 Zentimeter lange Stücke schneiden.

Das Öl in einen flachen, breiten Topf oder in eine Pfanne geben, erhitzen, die weißen Teile der Zwiebel dazu geben, ebenso die Gurkenkerne und den Senf. Alles wenden und kurz andünsten.

Gurkenstücke dazu geben, sparsam salzen. Jetzt das Fischfilet auf die Gemüsemischung legen und den Topf bedecken. Alles etwa 8 Minuten bei geringer Hitze garen.

Zum Schluss die grünen Teile der Frühlingszwiebel darüber legen und noch für eine weitere Minute garen. Den Fisch zum Servieren auf den Teller legen, die Sahne in das Gemüse rühren und um den Fisch herum anrichten. Dazu schmecken Reis oder Kartoffeln.

Küchentipps

• Statt des Viktoriabarschs können Sie jeden anderen Süßwasserfisch nehmen (er passt zum Frühjahr), aber natürlich auch Seefisch wie Seelachs oder Kabeljau. Die Salatgurke können Sie im Spätsommer durch die aromatischeren Gemüsegurken ersetzen.

• Hier ein einfaches Rezept für eine sommerliche Gurkensuppe nach polnischer Art, die kalt gegessen wird: Etwa 700 Gramm Gurkenfleisch zur Hälfte pürieren, zur Hälfte hobeln. Mit 1/4 Liter Gemüsebrühe, 100 Gramm Crème frâiche und reichlich feingehacktem Dill vermischen. Mit Salz, Pfeffer und etwas Zitronensaft abschmecken. Für die "schlanke" Küche können Sie an Stelle der Crème frâiche auch Joghurt nehmen.

Nährwert

Eine Portion enthält.
Eiweiß: 28 g
Fett: 13 g
Kohlenhydrate: 6 g
Ballaststoffe: 3 g
Kilojoule / Kilokalorien: 1 125 / 270

Stichwort Gesundheit: Zweimal pro Woche Fisch, das ist wichtig. Denn Fisch enthält leicht verdauliches, hochwertiges Eiweiß. In fetten Fischen stecken zudem die wertvollen Omega-3-Fettsäuren.

Dieser Artikel ist hilfreich. 253 Nutzer finden das hilfreich.