Rezept des Monats Rezept

Nicht nur Kinder­herzen schlagen bei diesem Klassiker mit Quark und Grieß höher. Je nach Laune kann er als Dessert oder warme Haupt­speise auf den Tisch kommen. Blau­beeren und eine Baiser­schicht machen ihn besonders appetitlich.

Zutaten für 3 Portionen

  • 3 Eier plus 1 Eiweiß extra
  • 80 g Zucker
  • 50 g Puder­zucker
  • 1 Päck­chen Vanille­zucker
  • 500 g Magerquark
  • ½ Päck­chen Back­pulver
  • 80 g Grieß
  • 200 g Blau­beeren
  • ½ TL Zitronenzesten
  • Etwas Butter für die Form

Zubereitung

Rezept des Monats Rezept

Schritt 1: Die Blau­beeren putzen, waschen und gründlich abtropfen lassen.

Schritt 2: Die Eier trennen. Das Eigelb mit dem Vanille­zucker und normalem Zucker mithilfe eines Mixers schaumig rühren. Den Quark, das Back­pulver, den Grieß und die Zitronenzesten untermixen.

Schritt 3: Sämtliche Eiweiße steif schlagen, nach und nach den Puder­zucker dazu­geben. Der Eischnee sollte schön fest und richtig glänzend sein.

Schritt 4: Etwa ein Viertel des Eischnees abnehmen, den Rest vorsichtig unter die Quark-Grieß-Masse heben.

Schritt 5: Eine feuer­feste Auflaufform buttern. Die Hälfte der Quark-Grieß-Masse gleich­mäßig darin verteilen, danach die Blau­beeren gleich­mäßig oben­drauf geben. Mit dem Rest der Masse gründlich bedecken. Zum Schluss den restlichen Eischnee auf dem Auflauf verteilen und mithilfe eines Löffels zu Wellen oder Tupfen formen.

Schritt 6: Den Auflauf bei 175 Grad Ober- und Unter­hitze zirka 45 Minuten backen. Wenn der Eischnee zu dunkel wird, die Auflaufform mit Alufolie abdecken.

Tipps

1. Genießen Sie den Auflauf warm. Dazu passen gut Naturjogurt oder Vanillesoße.

2. Blau­beeren, auch Heidel­beeren genannt, sind reich an Vitamin C. Ihr blauer Farb­stoff Myrtillin soll Herz und Kreis­lauf guttun und Körperzellen vor Veränderungen durch freie Radikale schützen. Wald­heidel­beeren schme­cken aromatischer als die weit verbreiteten Kulturheidel­beeren.

3. Je nach Saison können Sie anderes Obst verwenden: etwa Kirschen oder Äpfel. Im Winter können es Rosinen, Pfirsiche aus der Dose oder tief­gefrorene Beeren sein.

4. Die Zutaten für den Auflauf reichen als Nach­speise für eine Familie von zwei Erwachsenen und zwei Kindern. Wer mag, kann ihn zu einer süßen Haupt­mahl­zeit machen und verdoppelt dazu die Zutaten.

Nähr­werte pro Portion

  • Eiweiß: 32 g
  • Fett: 7 g
  • Kohlenhydrate: 54 g
  • Ballast­stoffe: 4 g
  • Kilo­joule/Kilokalorien: 1 726/411

Dieser Artikel ist hilfreich. 13 Nutzer finden das hilfreich.