Rezept des Monats Rezept

Traditionelle Hausmannskost zeitgemäß interpretiert: Eine Erbsensuppe, die auch ohne Fleischeinlage satt macht, raffiniert gewürzt mit einer Prise Cumin.

Zutaten

Für 4 Portionen

  • 200 g grüne Trockenerbsen
  • ½ l Wasser zum Einweichen
  • ½ l Gemüsebrühe
  • 1 Tl Cumin (Kreuzkümmel)
  • 2 El Öl (am besten Raps- oder Olivenöl)
  • 100 g Zwiebeln
  • 2 bis 3 Knoblauchzehen
  • 500 g gewürfelte Tomaten (gut auch aus der Dose)
  • 100 g Crème fraîche
  • Viel Petersilie

Zubereitung

Schritt 1: Die Trockenerbsen über Nacht einweichen und quellen lassen. Am nächsten Tag in leicht gesalzenem Wasser mit einem knappen Teelöffel Cumin aufkochen und dann etwa 30 Minuten köcheln lassen, bis sie weich sind. Nach Wunsch durch ein Sieb geben oder pürieren.

Schritt 2: Zwiebeln hacken, im Öl glasig dünsten, den durchgepressten Knoblauch dazugeben.

Schritt 3: Tomaten gegebenenfalls abtropfen lassen, zerkleinern, mit den Zwiebeln sowie reichlich gehackter Petersilie vermischen. Das Gemisch vor dem Servieren leicht unter die heiße Suppe rühren, je nach Geschmack mit einen Klacks Crème fraîche.

Tipps

  • Anstelle von grünen Erbsen können Sie auch geschälte gelbe Erbsen nehmen. Vorteil: Sie brauchen zum Einweichen nur zwei Stunden.
  • Noch schneller geht es mit frischen grünen (tiefgefrorenen) Erbsen. Diese Suppe ist leichter und eignet sich bei einem Menu auch als Vorsuppe. Ihr Grün leuchtet besonders appetitlich.
  • Wer es deftig mag, muss auch bei dieser Erbsensuppe nicht auf Würstchen verzichten. Richtig nobel sind gebratene Entenbrustscheiben. Die Crème fraîche können Sie dann weglassen.
  • Auch bei der Würze darf variiert werden. Thymian – frisch oder auch getrocknet – anstelle von Petersilie gibt eine überraschend mediterrane Note. Und eine Suppe aus frischen Erbsen harmoniert gut mit etwas geriebener Limettenschale, Limettensaft und einem Hauch gehackter Minze.

Nährwert

1 Portion enthält:
Eiweiß: 13 g
Fett: 14 g
Kohlenhydrate: 47 g
Ballaststoffe: 11 g
Kilojoule / Kilokalorien: 1345 / 322

Stichwort Gesundheit: Wie alle Hülsenfrüchte sind auch Erbsen gute Lieferanten von Ballaststoffen und vor allem pflanzlichem Eiweiß. Das macht sie gerade für Ve­getarier zu einem wichtigen Lebensmittel.

Dieser Artikel ist hilfreich. 348 Nutzer finden das hilfreich.