Frisch, fein, knackig: Wir empfehlen den eng­lischen Klassiker mit Kresse und auch zwei würzigere Varianten mit Kapern und Wasabi. Es schadet nicht, wenn alles etwas durch­zieht. Zum Kresse-Ei-Sand­wich passt gut eine aromatische Apfelschorle.

Zutaten für 12 Sand­wiches

  • 24 Scheiben Toast­brot, möglichst frisch vom Bäcker
  • 2 bis 3 Schlangen­gurken
  • 2 weich gekochte Eier
  • 350 g Frisch­käse
  • 2 EL Milch
  • 1 Bio-Orange
  • 2 EL Kresseblätt­chen oder 1 EL verzehr­fähige Kresse­samen
  • 1 Glas einge­salzene Kapern, ersatz­weise Kapern in Lake
  • 2 Kleckse Wasabipaste
  • 2 EL Pflanzenöl oder 1 EL Butter
  • 1 TL Salz

Nähr­werte für 3 Sand­wiches

  • Energie: 3 480 kJ / 828 kcal,
  • Fett: 35 g,
  • Kohlenhydrate: 93 g,
  • Eiweiß: 29 g,
  • Salz: 3 g

Zubereitung

Vorbereiten. Kapern fein hacken, mit Butter oder Öl in einer Pfanne anbraten. Vom Herd nehmen. Eier etwa fünf Minuten weich kochen. Kalt abschre­cken. Die Gurke in läng­liche Stücke schneiden – etwa so lang wie die Toast­scheiben breit sind. Mit einem Sparschäler Gurkenstreifen abhobeln, dabei das Kern­gehäuse aussparen. Gurkenstreifen salzen, 10 Minuten ruhen lassen, mit Küchenkrepp trocken tupfen. Je 8 Toast­scheiben für jede Sand­wichsorte reser­vieren.

Sorte 1: Kresse-Ei-Sand­wich
In einer Schüssel ein Drittel des Frisch­käses mit der Milch glatt rühren, 1 TL Kresse und Eigelbe unterrühren. 8 Toast­scheiben mit der Frisch­käse-Kresse-Eigelb-Mischung bestreichen. Auf 4 der Scheiben ein Drittel der Gurkenstreifen dicht an dicht legen. Restliche 4 Brotscheiben darauf legen. Leicht andrü­cken. Kresse auf Sand­wiches streuen.

Sorte 2: Orange-Kapern-Sand­wich
In einer zweiten Schüssel ein weiteres Drittel Frisch­käse mit 2 EL Orangensaft und Kapern glatt rühren. 8 Toast­scheiben mit dem Frisch­käse-Orangen-Kapern-Mix bestreichen, davon 4 mit Gurkenstreifen bedecken. Die restlichen 4 Scheiben darauf­legen. Andrü­cken. Mit geriebener Orangenschale bestreuen.

Sorte 3: Wasabi-Eiweiß-Sand­wich
In einer dritten Schüssel den restlichen Frisch­käse mit Wasabi und gehacktem Eiweiß mischen. 8 Brotscheiben mit der Mischung bestreichen. Auf 4 Scheiben Gurke legen, restliches Brot drauf­legen, andrü­cken, mit Wasabi verzieren.

Tipp aus der Testküche

Die Kombination machts. Das Fett im Frisch­käse verstärkt die Aromen von leicht scharfer Kresse, säuerlich-bitteren Kapern und scharfem Wasabi.

Gurkenstreifen salzen. Durch das Salz verlieren sie Wasser und werden schön knackig. Sie weichen dann auch das Brot weniger auf. Eher kühl genießen. Wärme schmälert den Genuss.

„Wenn die Sand­wiches eine Stunde ziehen, schme­cken sie aromatischer.“: Professor Dr. Guido Ritter, wissenschaftlicher Leiter des Food Lab an der Fach­hoch­schule Münster, hat das Rezept für test-Leser entwickelt.

Dieser Artikel ist hilfreich. 4 Nutzer finden das hilfreich.