Rezept des Monats Rezept

Große Fische, kleine Fische: Geben Sie die zartfleischigen Prachtexemplare doch einfach mal im Ganzen in die Backröhre. Dort garen sie praktisch von allein.

Zutaten

Rezept des Monats Rezept

Für 4 Portionen

  • 4 Doraden (je 350 bis 400 Gramm)
  • 2 Lauchzwiebeln
  • 1 Bund Petersilie
  • 2 Zitronen
  • 2 EL Butter oder Öl
  • 2 EL grobes Salz

Zubereitung

Rezept des Monats Rezept

Schritt 1: Fische ausnehmen oder sich vom Fischhändler ausnehmen lassen. Unter fließendem Wasser waschen, trockentupfen, innen leicht salzen. Frühlingszwiebeln samt Grün in fünf Zentimeter lange Stücke schneiden und mit der gewaschenen, kleingeschnittenen Petersilie in den Fischbauch legen.

Schritt 2: Ein Backblech mit Fett ausstreichen, etwas körniges Salz auf das Blech streuen, die Fische flach darauflegen und noch einmal mit Salz bestreuen. Mit Butterflöckchen und Zitronenscheiben belegen.

Schritt 3: In der Mitte des Backofens je nach Dicke des Fisches 25 bis 35 Minuten bei etwa 180 Grad garen.

  • Doraden vor dem Servieren mit Zitrone und Petersilie dekorieren. Wunderbar dazu: Kräuteröle.

Tipps

Rezept des Monats Rezept
  • Achten Sie beim Kauf auf Frische: Glänzende, feste Haut, klare, pralle Augen, eng anliegende Kiemen zeugen bei Doraden wie bei allen Fischen von einem appetitlichen Zustand. Übrigens: Doraden haben kaum feste Schuppen, müssen also nicht geschuppt werden.
  • Die Gartemperatur sollte nicht höher als angegeben sein, da der Fisch sonst schnell zu viel Wasser abgibt und trocken wird. Herkömmli­che Ober- und Unterhitze ist günstiger als die stärker austrocknende Umluft. Der Fisch ist gar, wenn man die Haut mühelos anheben kann.
  • Zitrone – oder Limone – und Fisch sind eine ideale Kombination. Die fruchtige Säure der Zitrusfrüchte sorgt dafür, dass das Fischfleisch kernig und fest wird, aber doch zart bleibt. Und sie bindet unangenehmen Fischgeruch.
  • Als Beilage für den zarten Fisch eignen sich schlichte Petersilienkartoffeln oder ein Ciabatta-Brot – ganz nach persönlicher Vorliebe.

Nährwert

Rezept des Monats Rezept

Eine Portion enthält:
Eiweiß: 33 g
Fett: 11 g
Kohlenhydrate: 0,4 g
Ballaststoffe: 0,6 g
Kilojoule / Kilokalorien: 1045 / 250

Dorade

Rezept des Monats Rezept

Die Heimat der Goldbrasse oder Dorade ist das Mittelmeer. Doch der feine Fisch mit dem zarten weißen Fleisch ist rar geworden – und teuer. Inzwischen werden Doraden aber auch preisgünstig aus der Aquakultur-Zucht angeboten.

Stichwort Gesundheit: In 100 Gramm Fischfleisch stecken etwa 20 Gramm hochwertiges Eiweiß – etwa ein Drittel des täglichen Bedarfs. Das Fleisch ist wegen seines geringen Anteils an Bindegewebe zudem leicht verdaulich: Die Eiweißbausteine, die essenziellen Aminosäuren, gelangen schnell und ohne viel Aufwand ins Blut und damit dorthin, wo sie gebraucht werden.

Dieser Artikel ist hilfreich. 738 Nutzer finden das hilfreich.