Rezept des Monats Cannelloni mit Kürbisfüllung

Rezept des Monats - Cannelloni mit Kürbisfüllung

Ein origineller Start in die Kürbis­saison: Hokkaido in Schinken und Lasagneblätter gewi­ckelt und mit Käse über­backen. Die Tomatensoße dazu können Sie fertig kaufen – aber auch sehr einfach selbst herstellen.

Inhalt

Zutaten für 6 Personen

  • 2 Schalotten
  • 1 kleiner Hokkaidokürbis (etwa 1 kg)
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 EL Butter
  • Salz
  • Pfeffer
  • Zucker
  • 12 frische oder getrock­nete Lasagneblätter
  • 12 hauchdünne Scheiben luft­getrock­neter Schinken wie Parma oder Serrano
  • 400 ml fertige Tomatensoße (alternativ selbst­gekochte Tomatensoße aus 1 großen Dose Tomaten, 1 Zwiebel, Salz, 2 Prisen Oregano)
  • 250 g Crème fraîche
  • 100 g geriebener Berg­käse/Parmesan

Zubereitung

Rezept des Monats - Cannelloni mit Kürbisfüllung

Schritt 1: Schalotten schälen und sechs­teln. Kürbis waschen, vierteln, per Löffel entkernen. Die Viertel nochmals dritteln, sodass 12 Spalten entstehen. Ofen auf 180 ° C Ober-/Unter­hitze vorheizen.

Schritt 2: Olivenöl und Butter in großer Pfanne erhitzen, Schalotten und Kürbis etwa 5 Minuten scharf anbraten. Mit Salz, Pfeffer und Zucker würzen. Auf einen großen Teller geben, leicht auskühlen lassen.

Schritt 3: In einem großen Topf reichlich Wasser zum Kochen bringen, salzen, 1 EL Olivenöl zugeben. Lasagneblätter einzeln und lang­sam ins Wasser gleiten lassen und vorsichtig unterrühren, damit sie nicht verkleben. Frische Lasagneblätter etwa 2 bis 3 Minuten ankochen, trockene Lasagneblätter etwa 8 Minuten. Die Blätter in ein Sieb abgießen, kalt abspülen.

Schritt 4: Tomatensoße in eine flache Auflaufform verteilen. Je eine Scheibe Schinken um eine Kürbisspalte wickeln. Dann vorsichtig in ein Nudelblatt zur Cannelloni rollen. Mit der über­lappenden Seite nach unten in die Auflaufform legen.

Schritt 5: Crème fraîche, Schalotten, Käse über die Cannelloni verteilen. Alles gut bedecken, um harte Nudel­stellen zu vermeiden. Etwa 25 bis 30 Minuten backen.

Tipp: Kochen Sie Tomatensoße selbst – Zwiebeln in Olivenöl dünsten, Tomaten zugeben, mit Salz, Pfeffer und Oregano würzen, etwa 1 Stunde köcheln lassen.

Nähr­werte pro Portion

  • Eiweiß: 17 g
  • Fett: 28 g
  • Kohlenhydrate: 41 g
  • Kilo­joule/Kilokalorien: 2 043/488 kcal

Mehr zum Thema

  • FAQ Grillen Tipps und Tricks für Grill­meister

    - Gutes vom Grill soll lecker schme­cken, aber auch nicht zu Lasten der Gesundheit gehen. Egal, ob Sie Fleisch, Wurst oder Gemüse grillen: Es gilt ein paar Dinge zu...

  • Rezept des Monats Hähn­chen mit Pak Choi

    - Frisch gemörserter Kreuzkümmel, Sojasoße und Sesamöl würzen das knusp­rige Hähn­chen­fleisch und den Pak Choi. Das Duo gart auf zwei Etagen im Ofen. „Der Pak Choi im...

  • Rezept des Monats Grünkohl mit Birnen

    - Gewürzt mit Sojasoße, Fenchel, Anis und Koriander – so bekommt die klassisch west­fälische Kombination von Grünkohl und Birne einen deftigen, fleisch­losen Dreh. „Wenn...