Rezept des Monats Asiatisch gedämpfter Lachs

25.08.2021
Rezept des Monats - Asiatisch gedämpfter Lachs
Saftig. Wird der Lachs dampf­gegart, behält er viel Eigen­geschmack. © Jule Felice Frommelt

Eine fruchtige Zitronensoße begleitet die rosa Filets. Sie sind besonders würzig und fein, weil sie zuvor mariniert und sanft gedämpft wurden. Gute Produkte zeigt unser Lachs-Test.

Zutaten für vier Portionen

Fisch

  • 4 Lachs­filets zu je 175 g (tief­gefroren oder in Sushi-Qualität)

Für die Marinade

  • 75 ml helle, milde Sojasoße
  • 25 ml Kokosblütensirup
  • Ein daumen­großes Stück Ingwer, sehr fein gehackt oder gerieben

Für die Zitronensoße

  • 150 ml kräftiger Hühnerfond
  • 50 bis 75 ml Saft von reifen Zitronen
  • 1 Stange Zitronen­gras
  • 1 EL Stärke, etwa Mais­stärke
  • Eventuell ein wenig Salz

Außerdem

  • 80 g Cashew­kerne
  • 1 Bund Koriander

Nähr­werte pro Portion

  • Energie: 2 147 kJ/511 kcal
  • Eiweiß: 40 g
  • Fett: 33 g
  • Kohlenhydrate: 12 g
  • Salz: 4 g

Zubereitung

Rezept des Monats - Asiatisch gedämpfter Lachs
© Jule Felice Frommelt

Marinade anrühren. Sojasoße, Kokosblütensirup und Ingwer verrühren. Küchen­fertigen Lachs darin etwa 1 Stunde ziehen lassen, zwischen­durch wenden.

Soße kochen. Die Zitronen­grasstange mit einem scharfen Messer sehr fein schneiden. Hühnerfond, Zitronensaft, Zitronen­gras in einem Topf kurz aufwallen lassen. Einen Esslöffel Stärke hinzugeben und gut verrühren. Die Stärke dickt die Soße an. Dann die Soße durch ein Sieb seihen, mit Salz abschme­cken. Den Topf beiseite stellen.

Nüsse rösten. Cashew­nuss­kerne im Back­ofen bei 140 Grad 5 bis 6 Minuten rösten, danach grob hacken.

Rezept des Monats - Asiatisch gedämpfter Lachs
© Jule Felice Frommelt

Fisch dünsten. Einen großen Topf daumen­hoch mit Wasser befüllen. Kurz aufkochen. Den Lachs in einen Dunst­korb legen – am besten in ein Bambuskörb­chen mit Deckel. Bei nied­riger Temperatur den Fisch etwa fünf bis zehn Minuten lang sanft garen – die Zeit hängt von der Dicke ab. Der Lachs sollte innen leicht glasig, also nicht komplett durch­gegart sein. Am Ende noch einmal mit der übrig gebliebenen Marinade über­gießen.

Lachs anrichten. Soße erwärmen. Die Filets mit den Cashew­nüssen zusammen zentral auf den Teller legen und komplett mit der Soße bedecken. Mit frisch gezupften Korianderblättern bestreuen. Dazu passt Basmati-Reis.

Tipp aus der Testküche

Rezept des Monats - Asiatisch gedämpfter Lachs
© Ute Friederike Schernau

„Garen im Dampf macht Lachs sehr saftig und er behält viel Eigen­geschmack.“ Professor Dr. Guido Ritter, wissenschaftlicher Leiter des Food Lab an der Fach­hoch­schule Münster, hat das Rezept für test entwickelt.

Tipp: Tequila-Effekt nutzen. Die Soße enthält viel Zitronensäure, was Salz und Hühnerfond auf unserer Zunge ausgleichen. Dabei entsteht ein Frischekick – ähnlich wie beim Tequila-Trinken: Wer dazu Salz und Zitrone isst, spürt den Effekt auch. Achten Sie bei frischem Lachs auf Sushi-Qualität.

25.08.2021
  • Mehr zum Thema

    Rezept des Monats Saftiges Früchtebrot

    - Dieses fruchtig-würzige Hefege­bäck ist eine Alternative zu Weihnachts­plätz­chen – getrock­nete Früchte und kandierte Mandeln sorgen für Süße. „Kühl und trocken gelagert...

    Rezept des Monats Vegetarische Kohlrou­laden

    - Außen Spitzkohl, innen würzige Pilz­mischung – die asiatisch inspirierten Rollen benötigen kein Hack­fleisch und haben weniger als die Hälfte an Kalorien.

    Rezept des Monats Hähn­chen mit Pak Choi

    - Frisch gemörserter Kreuzkümmel, Sojasoße und Sesamöl würzen das knusp­rige Hähn­chen­fleisch und den Pak Choi. Das Duo gart auf zwei Etagen im Ofen. „Der Pak Choi im...