Unser Rat

Preisvergleich. Für die Auswahl der Restschuldversicherung ist vor allem der Preis entscheidend. Die günstigsten Versicherer sind Asstel, CosmosDirekt, Dialog, Europa, mamax und Ontos. Da die Kalkulationsgrundlage der Gesellschaften immer gleich ist, sind diese Anbieter auch für Versicherte zu empfehlen, die nicht ­unserem Modellfall entsprechen: Der ­Versicherte kann älter oder jünger sein, das Darlehen höher oder niedriger.

Versicherungssumme. Die Versicherungssumme sollte den Kreditbetrag decken. Wählen Sie die Variante der Versicherung mit linear fallenden Versicherungssummen nur, wenn die Familie eine Lücke ­verkraften könnte. Sonst sollten Sie den maßgeschneiderten Schutz wählen, bei dem sich die Höhe der Versicherungssumme am Tilgungsplan orientiert.

Überschussbeteiligung. Wählen Sie ­eine Police mit Beitragsverrechnung statt mit Todesfallbonus. So vermeiden Sie, dass eine Lücke im Versicherungsschutz entsteht, wenn der Versicherer weniger Überschüsse erwirtschaftet.

Gesundheitsprüfung. Bevor Sie eine Restschuldversicherung abschließen, müssen Sie Fragen zur Gesundheit beantworten. Geben Sie alle Krankheiten an. Sonst ­riskieren Sie, dass das Unternehmen im Todesfall nur die gezahlten Beiträge, aber nicht die Versicherungssumme zahlt.

Dieser Artikel ist hilfreich. 1490 Nutzer finden das hilfreich.