Restaurant Gibt es ein Recht auf Doggy Bag?

0

Müssen Restaurants Gästen die Essens­reste einpacken und mitgeben?

Nein. Restaurants in Deutsch­land sind gesetzlich nicht verpflichtet, Gästen Essens­reste zu verpacken. „In vielen Betrieben gehört das Einpacken aber zum Service, außer bei leicht Verderb­lichem“, so eine Sprecherin des Deutschen Hotel- und Gast­stätten­verbands. Die Nach­frage steige, weil die Gäste und Gastronomen weniger Lebens­mittel verschwenden wollten. Laut Umwelt­bundes­amt landen in Deutsch­land pro Kopf und Jahr fast 24 Kilogramm Lebens­mittel aus der Gastronomie im Müll. Die Restepakete, auch Doggy Bags oder Hundetüten genannt, sind in den USA seit Jahr­zehnten Usus. In Frank­reich waren sie verpönt, das ändert sich gerade. Seit Jahres­anfang verpflichtet dort ein Gesetz Gast­wirte, Lebens­mittel­abfälle stark zu verringern.

0

Mehr zum Thema

  • Clever Reste verwerten Alles wird verputzt

    - Zero Waste: Die gute alte Sitte, Nahrungs­mittel abfall­frei zu verarbeiten, liegt wieder im Trend. Tipps für Spar­gelreste, welke Blätter und altes Brot.

  • Lebens­mittel­verschwendung Richtig lagern, weniger wegwerfen

    - Etwa 55 Kilogramm Lebens­mittel pro Kopf landen in Deutsch­land jähr­lich im Müll – 150 Gramm pro Tag. Rund die Hälfte davon wäre vermeid­bar, teilt das...

  • Lebens­mittel Containern bleibt strafbar

    - Rund 13 Millionen Tonnen Lebens­mittel landen Schät­zungen zufolge in Deutsch­land jähr­lich im Müll. Und dort sollen sie dem Gesetz nach auch bleiben. Weggeworfene, aber...

0 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.