Res Justitia GmbH Res Justitia GmbH: Ermittlungen wegen Betrugs

0

Gegen den Geschäftsführer der Res Justitia Rechtsanwalts-GmbH, Jürgen Lenz, und einen weiteren verantwortlichen Mitarbeiter, Christian Langreuter, ermittelt die Staatsanwaltschaft in Bonn wegen Betrugs. Zuvor waren die Büroräume der Gesellschaft in Frankfurt/Main durchsucht worden. Einzelheiten zu den Ermittlungen wollte die Staatsanwaltschaft in Bonn nicht bekanntgeben.Gegen Langreuter, der in der Vergangenheit geschädigte Anleger der AKJ-Firmengruppe sowie der Ostcom AG über die Res Justitia angeschrieben und ihnen Hilfe bei der Rückholung ihrer Gelder versprochen hatte, ist bereits im Oktober 1999 Anklage beim Amtsgericht Frankfurt/Main erhoben worden. Die Staatsanwaltschaft Frankfurt wirft Langreuter Betrug, falsche eidesstattliche Versicherung sowie die unbefugte Bezeichnung als Rechtsanwalt vor, erklärte Oberstaatsanwalt Job Tilmann.

0

Mehr zum Thema

  • Prozess um Anla­gebetrug „Deals sind im Strafrecht üblich“

    - Um einen Prozess abzu­kürzen, verständigen sich Gericht, Verteidigung und Anklage bei Wirt­schafts­straf­verfahren oft vorab über das Strafmaß für die Angeklagten....

  • Anlage­skandal Frühes Prozessende?

    - Um den Prozess gegen drei Kinder des Anla­gehais Rainer von Holst abzu­kürzen, versuchen Anwälte und Staats­anwalt­schaft sich zu verständigen. Das ­berichtet die Zeitung...

  • Geno eG Hohe Haft­strafe für Ex-Vorstand

    - Jens Meier, Ex-Vorstand der Geno Wohn­baugenossenschaft aus Ludwigs­burg, ist zu sieben Jahren und neun Monaten Haft verurteilt worden. Das Land­gericht Stutt­gart legte...

0 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.