Gegen den Geschäftsführer der Res Justitia Rechtsanwalts-GmbH, Jürgen Lenz, und einen weiteren verantwortlichen Mitarbeiter, Christian Langreuter, ermittelt die Staatsanwaltschaft in Bonn wegen Betrugs. Zuvor waren die Büroräume der Gesellschaft in Frankfurt/Main durchsucht worden. Einzelheiten zu den Ermittlungen wollte die Staatsanwaltschaft in Bonn nicht bekanntgeben.Gegen Langreuter, der in der Vergangenheit geschädigte Anleger der AKJ-Firmengruppe sowie der Ostcom AG über die Res Justitia angeschrieben und ihnen Hilfe bei der Rückholung ihrer Gelder versprochen hatte, ist bereits im Oktober 1999 Anklage beim Amtsgericht Frankfurt/Main erhoben worden. Die Staatsanwaltschaft Frankfurt wirft Langreuter Betrug, falsche eidesstattliche Versicherung sowie die unbefugte Bezeichnung als Rechtsanwalt vor, erklärte Oberstaatsanwalt Job Tilmann.

Dieser Artikel ist hilfreich. 209 Nutzer finden das hilfreich.