Huawei

Testkommentar

Be­i Huawei war die Repa­raturqualität sehr gut. Ein­wand­frei wurden alle Schäden von einem Huawei-Service­partner behoben, zu dem Kunden ihre Handys per Post senden. Happig waren die Kosten von 176 Euro. Und es dauerte: In einem Fall warteten die Tester mehr als einen Monat auf ein Smartphone, im Schnitt waren es 16 Werktage.

Mehr 

Wenig Hilfe. Der Kunden­dienst wies nicht darauf hin, per­sönliche Hand­ydaten zu sichern. Glück gehabt: Die Daten blieben erhalten.

Nervige Hotline. Anrufe bei der Hotline waren eine Gedulds­probe. Der Ansage­text war miss­ver­ständlich, unsere Tester flogen schnell aus der Leitung.

Ersparnis gegen­über Neukauf*: etwa 55 Euro.

* Z­ugrunde liegt der Neu­preis des gleichen etwa zwei­einhalb bis drei Jahre alten Smartphone-Modells. Zur Berech­nung diente der Durch­schnitts­wert des ‧nied­rigsten Online­preises im Pro­duktfinder Smartphones der Stiftung Warentest im November 2014. Im Test waren die Smartphone-Modelle Apple iPhone 4S, Samsung Galaxy S III, Sony Xperia S, HTC One X, Huawei Honour U8860 und LG Optimus 4x HD.

Testergebnisse

Reparaturservice Smartphones 04/2015 - Repa­ratur­dienste der Her­steller
HuaweiGewichtungTesturteil
- Qualitäts­urteil 100 %befriedigend (2,6)
Repa­ratur 60 %gut (1,9)
Qualitätsehr gut
Dauermangelhaft
Kunden­orientierung 40 %befriedigend (3,5)
Termin- und Kosten­treueausreichend
Kunden­informationbefriedigend
Kom­fort und Service­mentalitätausreichend
Mängel in den AGB 10 %gering

Produktmerkmale

Repa­raturmerkmale
Durch­schnitt­liche Kosten (gerundet) 176 Euro
Durch­schnitt­liche Dauer in Werk­tagen 16
Defekt beseitigt ja
sehr gut sehr gut (0,5 - 1,5)
gut gut (1,6 - 2,5)
befriedigend befriedigend (2,6 - 3,5)
ausreichend ausreichend (3,6 - 4,5)
mangelhaft mangelhaft (4,6 - 5,5)
  • ja = ja
  • nein = nein
  • eingeschränkt = Eingeschränkt.

Mängel in den AGB (all­gemeine Geschäfts­bedingungen): keine, sehr gering, deutlich, sehr deutlich.

  • 1 In der Regel beauftragten die Hersteller Servicedienstleister mit der Reparaturdurchführung. In diesen Fällen prüften wir die allgemeinen Geschäftsbedingungen der jeweiligen Servicedienstleister.