Daten­sicherung: Persönliches retten

Vorab speichern. Wer sein Smartphone zur Reparatur gibt, sollte vorher seine persönlichen Daten sichern. Adressen, Bilder und SMS sind nachher nicht selten weg. Unter anderem erstellen spezielle Programme Sicherungs­kopien.

Für Apple-Nutzer. Apple-Kunden können persönliche Daten via Verwaltungs­software iTunes auf dem PC oder im Onlinespeicher iCloud sichern. iTunes ist die erste Wahl für diejenigen, die Privates nicht im Internet ablegen wollen. Handy und PC werden dafür per Kabel oder WLan verbunden. Das Backup liegt dann auf dem Computer und lässt sich später von dort zurück auf das Handy laden.

Für Samsung-Nutzer. Samsungs Daten­sicherungs­programm „Samsung Kies“ eignet sich für Samsung-Handys. Sicherungs­kopien auf Microsoft-PCs und Apple-Rechnern sind damit möglich.

Dieser Artikel ist hilfreich. 51 Nutzer finden das hilfreich.