Rentenversicherung Meldung

Zum 1. Oktober 2005 schließen sich die 26 Rentenversicherer unter dem Dach „Deutsche Rentenversicherung“ zusammen. Für die Versicherten ändert sich fast nichts: nur der Name im Briefkopf. Die Bundesversicherungsanstalt für Angestellte (BfA) heißt künftig „Deutsche Rentenversicherung Bund“. Auch viele Landesversicherungsanstalten verschwinden. So wollen die LVA in Hamburg, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern zur LVA-Nord sowie die LVA in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen zur LVA-Mitteldeutschland fusionieren.

Die Trennung zwischen Angestellten (bisher in der BfA) und Arbeitern (bisher LVA) ist bereits aufgehoben. Neu Versicherte werden nach ihrer Versicherungsnummer zugeordnet. Insgesamt sollen die regionalen LVA künftig 55 Prozent der Versicherten betreuen, die frühere BfA 40 Prozent und die Deutsche Rentenversicherung Knappschaft-Bahn-See 5 Prozent.

Dieser Artikel ist hilfreich. 455 Nutzer finden das hilfreich.