Renten­versicherung Bauleiter muss zahlen

Renten­versicherung - Bauleiter muss zahlen
© Getty Images / Kiyoshi Hijiki

Ein selbst­ständiger Bauleiter ist renten­versicherungs­pflichtig, wenn ihm das Architekturbüro, das ihn beauftragt, Termine und Details zur Arbeits­leistung vorgeben kann. Das hat das Sozialge­richt Dort­mund im März 2020 entschieden (Az. S 34 BA 4/19). Ein Bauleiter über­wachte Baustellen im Auftrag eines Architekturbüros. Es hatte mit ihm einen Rahmenvertrag zur freien Mitarbeit geschlossen. Der Bauleiter ging davon aus, keine Beiträge für die gesetzliche Renten­versicherung leisten zu müssen. Denn diese Pflicht haben vor allem abhängig Beschäftigte. Das Gericht sah das anders. Der Bauleiter sei in die Arbeits­organisation des Architekturbüros einge­gliedert gewesen und habe seine Arbeits­leistung persönlich erbringen müssen. Das sei typisch für ein versicherungs­pflichtiges Arbeits­verhältnis.

Mehr zum Thema

  • Frührente So klappt die Rente mit 63

    - Viele Menschen können früher in Rente gehen. Wer lange gearbeitet hat, muss dabei kaum Einbußen hinnehmen. Wir bringen alle wichtigen Informationen zur Rente mit 63.

  • Freiwil­lige Rentenbeiträge Wann sich freiwil­lige Beiträge lohnen

    - Selbst­ständige, Frührentner, aber auch Beamte können mit freiwil­ligen Rentenbeiträgen in die gesetzliche Renten­versicherung vorsorgen. Wir zeigen, wann sich das lohnt.

  • 2022 Das ändert sich im neuen Jahr

    - Mehr Rente, neue Führer­scheine, besserer Verbraucher­schutz beim Einkaufen und ein höherer Mindest­lohn – wir nennen die wichtigsten neuen Rege­lungen für 2022.

0 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.