Ein selbst­ständiger Bauleiter ist renten­versicherungs­pflichtig, wenn ihm das Architekturbüro, das ihn beauftragt, Termine und Details zur Arbeits­leistung vorgeben kann. Das hat das Sozialge­richt Dort­mund im März 2020 entschieden (Az. S 34 BA 4/19). Ein Bauleiter über­wachte Baustellen im Auftrag eines Architekturbüros. Es hatte mit ihm einen Rahmenvertrag zur freien Mitarbeit geschlossen. Der Bauleiter ging davon aus, keine Beiträge für die gesetzliche Renten­versicherung leisten zu müssen. Denn diese Pflicht haben vor allem abhängig Beschäftigte. Das Gericht sah das anders. Der Bauleiter sei in die Arbeits­organisation des Architekturbüros einge­gliedert gewesen und habe seine Arbeits­leistung persönlich erbringen müssen. Das sei typisch für ein versicherungs­pflichtiges Arbeits­verhältnis.

Dieser Artikel ist hilfreich. 2 Nutzer finden das hilfreich.