Anleihen in ausländischer Währung: Geringeres Zins­änderungs­risiko in den USA

Für zehnjäh­rige US-Anleihen gibt es höhere Zinsen als für zehnjäh­rige Bundes­anleihen. Ende August zahlte der amerikanische Staat 2,1 Prozent pro Jahr, der Bund nur knapp 0,3 Prozent. Auch andere Euroländer reichen nicht an das US-Niveau heran.

Vorsicht Währungs­risiko

Schon früher hatten uns Leser gefragt, ob sie nicht besser Fonds mit US-Anleihen kaufen sollten. Wer die Zinsen in einer anderen Währung erhält, bekommt allerdings auch das Währungs­risiko dazu. Wird das Währungs­risiko jedoch abge­sichert, ist gleich­zeitig der Zins­vorteil futsch, denn so viel kostet die Absicherung.

Anderes Zins­änderungs­risiko

Trotzdem ist es nicht dasselbe, Euro-Anleihen oder in Euro abge­sicherte US-Anleihen zu kaufen. Das Zins­änderungs­risiko ist ein anderes. Da Euro-Anleihen im Durch­schnitt auf einem nied­rigeren Niveau rentieren als US-Anleihen, ist ihr Zins­änderungs­risiko höher. Mit US-Anleihen sind die Verluste, die durch weitere Zins­erhöhungen drohen, geringer – voraus­gesetzt, die Zinsen steigen in den USA insgesamt nicht stärker als in Euro­land.

Verluste in der Vergangenheit

Rentenfonds und Zins­wende Test

Wie ein Vergleich mit interna­tionalen Anleihen zeigt, haben sich Euro-Staats­anleihen am besten entwickelt (siehe Grafik). Mit ungesicherten interna­tionalen Anleihen ließ sich am wenigsten verdienen. Besser war es, wenn das Wechsel­kurs­risiko in Euro abge­sichert war. Wie sehr Währungs­schwankungen die Wert­entwick­lung beein­flussen, zeigt sich auch bei den Verlusten: Die interna­tionalen Anleihen, die in Euro abge­sichert waren, schwankten weniger als die ungesicherten Fremdwährungs­anleihen (siehe Grafik unten). Aber auch gegen­über Euro-Anleihen zeigen sich in Euro abge­sicherte Währungs­anleihen stabiler. Das liegt am geringeren Zins­änderungs­risiko.

Währungs­gesicherte Fonds

Anleger können einen ETF auf den währungs­gesicherten Index mit interna­tionalen Staats­anleihen kaufen. Der db x-trackers Global Government Bond Ucits ETF (DR) 1C (Euro hedged), Isin LU 037 881 813 1 mischt Anleihen unterschiedlicher Lauf­zeiten. Der Zusatz „Euro hedged“ weist auf die Währungs­absicherung hin. Der Index listet Staats­anleihen verschiedener Länder. Den größten Anteil machen mit 35 Prozent amerikanische Staats­anleihen aus, gefolgt von japa­nischen mit einem Anteil von 21 Prozent. Deutsche Anleihen mit 6 Prozent sind weniger stark vertreten.

Für Anleger, die eine Beimischung zu ihrem Renten-Euro­land-ETF suchen, passt der db x-trackers iBoxx USD Treasuries Ucits ETF (DR) 2D (Euro hedged), Isin LU 139 930 045 5. Der zugrunde liegende Index bündelt einen Korb verschiedener US-Staats­anleihen und ist ebenfalls währungs­gesichert.

Dieser Artikel ist hilfreich. 20 Nutzer finden das hilfreich.