Stich­wort: Rendite von Anleihen

Die Rendite oder Verzinsung von Anleihen ergibt sich aus der jähr­lichen Zins­zahlung – dem Kupon – und dem aktuellen Kurs.

Eine Anleihe wird in Prozent vom Nenn­wert notiert. Die Bundes­anleihe 13/23, fällig am 15. Februar 2023, notierte am 26. Juni 2013 bei rund 98 Prozent. Sie hat einen Kupon von 1,5 Prozent. Das ergibt 1,7 Prozent Rendite pro Jahr bis zur Fälligkeit.

Steigen die Zinsen am Markt, sinkt der Kurs der Anleihe im Depot des Anlegers – und umge­kehrt. Auch in den Rentenfonds sinken die Kurse der Anleihen. Das drückt den Anteils­preis des Fonds. Kauft der Fonds neue, höher verzinste Anleihen nach, gleichen die höheren Zins­erträge die Verluste aber wieder aus.

Dieser Artikel ist hilfreich. 6 Nutzer finden das hilfreich.