Unser Rat

  • Zins­anlage. Rentenfonds Euro mit Staats­anleihen oder mit Staats- und Unter­nehmens­papieren eignen sich für Sie, wenn Sie lang­fristig anlegen – für etwa fünf Jahre und mehr – und eine sichere und flexible Zins­anlage suchen.
  • Risiken. Seien Sie nicht beunruhigt, falls Ihr Fonds mal ins Minus rutscht. Das passiert, wenn am Markt die Zinsen steigen. In der Vergangenheit blieben die Verluste meist einstel­lig und waren nicht von langer Dauer.
  • Fonds. Als Basis empfehlen wir Fonds mit Staats­anleihen der Euroländer. ETF dazu bieten etwa db x-trackers und iShares. Geeignet sind auch Fonds, die Staats- und Unter­nehmens­anleihen mischen, etwa der iShares Euro Aggregate Bond. Sie können auch selbst ETF auf Staats- und Unter­nehmens­anleihen mischen. Wenn Sie lieber auf aktiv gemanagte Fonds setzen, bieten sich zum einen Fonds aus der Gruppe Rentenfonds Staats­anleihen Euro­land (Euro) an. Diese Fonds investieren in Staats­anleihen der Euroländer in unterschiedlicher Mischung. Die beste Fünf­jahres­rendite hat mit durch­schnitt­lich 5,6 Prozent pro Jahr der Fonds Schroders ISF Euro Government Bond erzielt. Der Fonds entwickelt sich allerdings ähnlich wie der Markt­index. Zum anderen können Sie Fonds der Gruppe Rentenfonds Welt (Euro) kaufen, die Staats- und Unter­nehmens­anleihen oder Pfand­briefe mischen. Hier finden Sie auch Fonds, die sich kaum am Markt orientieren, sondern ihre eigenen Konzepte umsetzen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 36 Nutzer finden das hilfreich.