Tipps

Auskunft. Holen Sie frühzeitig eine Rentenauskunft ein. Wenn wegen fehlender Zeiten ein Kontenklärungsverfahren durchgeführt werden muss, kann das mitunter Monate dauern.

Meldung. Einmal jährlich erhalten Beschäftigte vom Arbeitgeber eine Mitteilung über die Meldung an den Rentenversicherungsträger. Kontrollieren Sie, ob die Angaben korrekt sind.

Belege. Bewahren Sie Belege, Versicherungsausweise, Zeugnisse auf, mit denen Sie rentenrelevante Zeiten nachweisen können.

Dieser Artikel ist hilfreich. 906 Nutzer finden das hilfreich.