Rat von Experten: Hilfe rund um die Berufs­unfähigkeits­rente

Verbraucherzentrale

In allen Bundes­ländern gibt es Verbraucherzentralen. Einige bieten speziell für den Leistungs­antrag auf eine Berufs­unfähigkeits­rente eine juristische Beratung an. Die Kosten für die Beratung „Schadens­fall Versicherung“ liegen je nach Aufwand zwischen 60 und 300 Euro. Eine Vertretung vor Gericht durch die Verbraucherzentrale ist nicht möglich.

Versicherungs­berater

Beratung für einen Leistungs­antrag auf Berufs­unfähigkeits­rente und im Nach­prüfungs­verfahren bieten Versicherungs­berater an. Eine Vertretung vor Gericht ist nicht möglich. Versicherungs­berater sind unabhängig, sie verkaufen oder vermitteln keine Versicherungen. Es gibt Berufs­unfähigkeits­versicherer, die anteilig die Beratungs­kosten für die Prüfung der Unterlagen bei einem Versicherungs­berater über­nehmen, etwa Generali und Hanno­versche. Die Gesamt­kosten für eine Beratung liegen bei einem Stundenhonorar von zum Beispiel 150 Euro oft zwischen 400 und 3 000 Euro. Mehr Informationen erhalten Sie beim Bundesverband der Versicherungsberater.

Fach­anwalt für Versicherungs­recht

Lehnt ein Versicherer den Renten­antrag ab, ist es sinn­voll, sich anwalt­lichen Rat im Hinblick auf eine Klage zu holen. Empfehlens­wert ist dann ein spezialisierter „Fach­anwalt für Versicherungs­recht“. Manche beraten auch beim Erst­antrag und einer Nach­prüfung, in der Regel auf Stundenhonorar-Basis – die Höhe ist Verhand­lungs­sache. Andere rechnen zum Beispiel drei Berufs­unfähigkeits-Monats­renten ab. Bei der Anwalts­suche helfen Rechts­anwalts­kammern und Such­dienste im Internet.

Dieser Artikel ist hilfreich. 43 Nutzer finden das hilfreich.