Rente bei Berufs­unfähigkeit

143 Urteile: Vor Gericht ist jeder Zweite erfolg­reich

Inhalt

Worüber wurde vor deutschen Gerichten nach abge­lehnten Anträgen auf eine Berufs­unfähigkeits­rente zwischen 2010 bis 2016 am häufigsten gestritten? Finanztest hat 143 veröffent­lichte Gerichts­entscheidungen ausgewertet. Etwa die Hälfte der Versicherungs­nehmer erhielt vor Gericht die Rente zugesprochen.

Rente bei Berufs­unfähigkeit - Wann Versicherer wirk­lich zahlen
© Stiftung Warentest

Mehr zum Thema

  • Berufs­unfähigkeits­versicherung Was macht der Koch im Eiscafé?

    - Nach sechs Jahren Streit mit seiner Versicherung erhält ein Ex-Koch rück­wirkend eine monatliche Berufs­unfähigkeits­rente von 1 000 Euro. Zweimal hatte der Versicherer...

  • Berufs­unfähigkeits­schutz Versicherer darf Zahlung nicht einfach so stoppen

    - Nach einem Unfall konnte ein Geschädigter nicht mehr in seinem Job arbeiten und erhielt eine monatliche Berufs­unfähigkeits­rente. Der Versicherer sicherte ihm...

  • Kranken­tagegeld und Berufs­unfähigkeit Welche Versicherung zahlt wann?

    - Eine private Krankentagegeldversicherung ersetzt Verdienst­ausfall bei langer Krankheit. Die Verträge enden in der Regel mit Eintritt einer Berufs­unfähigkeit. Wann das...