Rente Meldung

Die Deutsche Rentenversicherung wird vorsichtiger: Ab Juni werden in den Renteninformationen künftige Rentensteigerungen nur noch mit 1 und 2 Prozent hochgerechnet. Bisher hatte die DRV 1,5 und 2,5 Prozent kalkuliert. Renteninformationen gehen jährlich an alle Versicherten über 27 Jahre mit mehr als fünf Beitragsjahren. Sie nennen den aktuellen Stand der Rentenansprüche und prognostizieren die künftige Rentenhöhe bei Eintritt in den Ruhestand. Trotz der Nullrunden seit 2004 und obwohl es wohl auch im Jahr 2007 keine Rentenanhebung geben wird, rechnet das Sozialministerium bis 2019 mit einer durchschnittlichen jährlichen Erhöhung von 1,4 Prozent.

Tipp: Ob die späteren Renten tatsächlich den Hochrechnungen entsprechen, ist höchst unsicher. Außerdem steigen parallel dazu auch die Lebenshaltungskosten, und das wahrscheinlich in ähnlichem Tempo. Wer seine Rentenlücke einschätzen will, orientiert sich besser an der ohne Steigerungen prognostizierten Rente.

Dieser Artikel ist hilfreich. 192 Nutzer finden das hilfreich.