So haben wir gerechnet

Modell­fälle. Ein lediger Beamter oder Selbst­ständiger ist Anfang 2015 ins reguläre Pensions­alter gekommen und hat dann einen Einmalbeitrag gezahlt. Er ist privat kranken­versichert. Die Nettorente ist nicht die des Erst­jahres, da dort aufgrund der Einmalzahlung weniger Steuern anfallen. Neben der Rente aus dem Einmalbeitrag hat er anderes Einkommen: 25 000 Euro pro Jahr im Fall des Versicherten mit einem Einmalbeitrag von 20 000 Euro, 40 000 Euro Einkommen beim Einmalbeitrag von 40 000 Euro. Die Berechnung basiert auf den Garan­tiezah­lungen einer jeweils kostengüns­tigen Rürup-Renten­versicherung und sofort beginnenden privaten Renten­versicherung ohne Hinterbliebenen­schutz und ohne Berufs- und Erwerbs­unfähigkeits­komponente. Bei der privaten Sofortrente gibt es eine Renten­garan­tiezeit von 20 Jahren. Die Steuer entspricht dem Tarif der Grund­tabelle 2014 (2015 ist noch nicht gültig), ohne Solidaritäts­zuschlag.

Bruttorente. Die Bruttorente zeigt den Beitrag vor Abzug von Steuern und Sozial­abgaben.

Nettorente. Von der gesetzlichen Rente und der Rürup-Rente sind 70 Prozent steuer­pflichtig. Bei der privaten Rente ist nur der Ertrags­teil von 18 Prozent steuer­pflichtig.

Dieser Artikel ist hilfreich. 23 Nutzer finden das hilfreich.