Rente Brutto gleich, netto weniger

0

Offiziell gibt es für die rund 20 Millionen deutschen Rentner in diesem Jahr eine Nullrunde. Wie schon 2004 werden die Renten wieder nicht angehoben. Eigentlich hätte es sogar eine Kürzung geben müssen, betonte das Ministerium. Denn die Bruttolöhne seien 2004 im Westen nur um 0,12 Prozent, in den neuen Ländern um 0,21 Prozent gestiegen. Zusätzlich müssen Erwerbstätige mehr für die private oder betriebliche Altersvorsorge aufbringen, sodass vom Nettogehalt weniger übrig bleibt. Das wird nun aber auch vielen Rentnern so gehen: Während die Rente brutto gleich bleibt, sinkt sie netto. Denn ab 1. Juli wird die Krankenkasse 0,45 Prozent teurer, weil der Zusatzbeitrag für Zahnersatz und Krankengeld erhoben wird.

0

Mehr zum Thema

  • Kranken­versicherung für Rentner So sind Sie im Alter günstig versichert

    - Wie viel ein Mensch im Ruhe­stand für die Kranken­versicherung zahlt, hängt auch davon ab, wie er oder sie im Berufs­leben versichert war. Das heißt: Wer sich im...

  • Private Kranken­versicherung Stan­dard­tarif, Basis­tarif, Notlagen­tarif

    - Reicht das Geld nicht für die PKV-Beiträge, heißt es schnell zu handeln. Stan­dard­tarif und Basis­tarif können Auswege sein, der Notlagen­tarif ist nur eine Zwischenlösung.

  • Private Kranken­versicherung Wechseln spart Geld

    - Um den Beitrag zu senken, kann es helfen, in einen anderen Tarif bei ihrer privaten Kranken­versicherung zu wechseln. Wir zeigen, wie der Wechsel läuft.

0 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.