Ein Maler, der durch einen Skiunfall berufsunfähig wurde, bekommt seine Berufsunfähigkeitsrente von rund 526 Euro im Monat nicht mehr. Seit er als Kaufmann arbeitet, beträgt sein Einkommensverlust gegenüber früher weniger als 20 Prozent. Beim Einkommensvergleich zwischen neuem und altem Job zählt auch Arbeitslosengeld I mit, das er als Kaufmann gelegentlich erhält (Bundesgerichtshof, Az. IV ZR 287/10).

Dieser Artikel ist hilfreich. 97 Nutzer finden das hilfreich.