Rente Meldung

Wer ein Kind großzieht, bekommt mehr Rente. Derzeit bringt das drei „Entgeltpunkte“ – einer davon entspricht dem Rentenbetrag, den ein Arbeitnehmer pro Jahr versicherungspflichtiger Arbeit erhält, wenn er genau den Durchschnittsverdienst nach Hause bringt: Derzeit sind es 27 Euro. Ein Kind bringt also 81 Euro zusätzliche Altersrente, in den neuen Bundesländern 72 Euro. Das gilt aber nur für Kinder, die ab 1992 geboren wurden. Für Geburten in der Zeit davor gibt es nur einen Entgeltpunkt, also 27 Euro zusätzliche Rente, in den neuen Bundesländern 24 Euro.

Der Euro-Wert der Entgeltpunkte ändert sich mit den Rentenanpassungen, meist steigt er von Jahr zu Jahr. Die zusätzliche Rente erhält der Elternteil, der das Kind überwiegend betreut hat. Auch Großeltern und andere Verwandte können den Kinderbonus bekommen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 558 Nutzer finden das hilfreich.