Nach einer Reparatur wegen Mängeln an einer Ware beginnt die zweijährige Gewährleistungsfrist nicht von vorne, hat das Oberlandesgericht Celle entschieden (Az. 16 U 287/05). Selbst eine neue Reklamationsfrist allein für das schlecht reparierte Bauteil hat das Gericht ausgeschlossen.

Das Urteil trifft vor allem Kunden, die kurz vor Ablauf der Frist feststellen, dass die Ware repariert werden muss. Bringt der Händler die Sache nicht vernünftig in Ordnung und stellen sie das zu spät fest, haben sie das Nachsehen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 268 Nutzer finden das hilfreich.