Reisevermittler müssen bei Onlinebuchungen von Anfang an den Endpreis der Flüge nennen, einschließlich Steuern und Gebühren. Das haben die Landgerichte Leipzig und Düsseldorf entschieden. Der Verbraucherzentrale Bundesverband hatte gegen die Reisevermittler Unister und eDreams geklagt.

Dieser Artikel ist hilfreich. 469 Nutzer finden das hilfreich.