Fluganbieter dürfen im Internet ihren Kunden nicht auto­matisch eine Reiser­ücktritts­versicherung mitverkaufen. Das hat der Europäische Gerichts­hof entschieden. Das sogenannte Opt-out-Verfahren ist unzu­lässig. Dabei ist auf der Internetseite der Abschluss einer Versicherung bereits voreinge­stellt und der Kunde müsste sie ausdrück­lich ablehnen. Der Verbraucherzentrale Bundes­verband hatte gegen das Unternehmen eboo­kers.com Deutsch­land geklagt, das Flugti­ckets über das Internet vertreibt. Eine Reiser­ücktritts­versicherung war auto­matisch hinzugefügt. Das ist nun nicht mehr erlaubt.

Tipp: Mit oder ohne Flug: Rück­tritts­versicherungen sind bei teuren Reisen und Familien­urlauben sinn­voll.

Dieser Artikel ist hilfreich. 58 Nutzer finden das hilfreich.