Wenn der Urlaub platzt, gibts von der Rücktrittskosten-Versicherung wenigstens das Geld zurück.

Je später Urlauber ihre Reise absagen, desto weniger Geld bekommen sie von den Reiseveranstaltern zurück. Für teure Reisen sollten sie deshalb auf je­den Fall eine Reiserücktrittskosten-Versicherung abschließen. Wer kann schon einschätzen, ob nicht das Kind noch im letzten Moment krank wird.

Geld zurück gibt es, wenn man selbst, Angehörige oder Mitreisende aufgrund eines Unfalls, einer unerwarteten, schweren Krankheit, wegen Schwangerschaft oder Impfuntauglichkeit nicht verreisen können. Auch der Tod von Angehörigen oder Mitreisenden ist ein Rücktrittsgrund, ebenso großer Schaden am Eigentum. Versicherer akzeptieren nicht jeden Grund, so werden Terroranschläge im Urlaubsland nicht anerkannt.

Dieser Artikel ist hilfreich. 1969 Nutzer finden das hilfreich.