Auch wenn ein Urlauber schon bei Buchung der Reise starke Rückenschmerzen hat, muss die Reiserücktrittskosten-Versicherung zahlen, wenn er vorm Abflug einen Bandscheibenvorfall erleidet. Viele Versicherer lehnen die Zahlung ab, wenn die Krankheit nicht unerwartet ist. Doch auch wochenlange Rückenschmerzen bedeuten nicht, dass der Patient mit einem Vorfall rechnen muss. Da kommt es auf die ärztliche Diagnose an (Oberlandesgericht Koblenz, Az. 10 U 613/09).

Dieser Artikel ist hilfreich. 212 Nutzer finden das hilfreich.