Wenn der Flug verspätet in die schönsten Wochen des Jahres startet, das Hotel überbucht ist oder der versprochene Meerblick fehlt, wenn starker Lärm die Nachtruhe stört und der feinsandige Strand vor lauter Schmutz kaum zu sehen ist ­ dann muss der Pauschalurlauber reklamieren. Denn er hat ein Recht auf eine ordentliche Erfüllung des Reisevertrags. Damit die Reklamation Erfolg hat, sind einige Spielregeln zu beachten:

- Rügen Sie Mängel sofort beim Reiseleiter und fordern Sie Abhilfe. Lassen Sie sich Ihre Beschwerde bestätigen.

- Sammeln Sie Beweise für die Mängel (Videos, Fotos, Zeugen).

- Fordern Sie Rückzahlungen innerhalb eines Monats nach der Rückkehr.

- Wenn der Veranstalter nicht reagiert oder zu wenig bietet, müssen Sie gegebenenfalls innerhalb von sechs Monaten klagen. Sonst verjähren die Ansprüche.

Ausführlich informiert der Ratgeber "Recht auf Reisen". Er kostet 19 Mark (inklusive Porto und Versand). Bestellung: 0 29 62/90 86 47

Dieser Artikel ist hilfreich. 113 Nutzer finden das hilfreich.