Wann die Schmerz­grenze über­schritten ist

Nicht jede Unannehmlich­keit auf Reisen ist zugleich ein Mangel im juristischen Sinne. Was die Gerichte als hinnehm­bar betrachten – und in welchen Fällen Urlauber Geld zurück­verlangen können.

Mängel, die zur Minderung des Reise­preises führen

Ärger­nisse ohne juristische Konsequenzen

Statt der gebuchten Außen­kabine erhält ein Passagier eine Innen­kabine (Kündigung des Vertrags möglich, gegebenenfalls gibt es auch eine Entschädigung).

Beim Einchecken auf das Schiff müssen die Passagiere fast vier Stunden lang Schlange stehen.

Das zugesagte Schiff wird durch ein kleineres älteres Modell ausgewechselt, das in Komfort und Ausstattung schlechter ist (40 %).

Beim Herunter­lassen und Hoch­ziehen der Landungs-brücke kommt es zu lauten und unangenehmen Quietsch­geräuschen.

In der Dreibett­kabine erweist sich das dritte Bett als zu kurzes Schlafsofa (35 % ).

Auf einem Fluss­kreuz­fahrt­schiff riecht es nach Abgasen (Diesel).

In der Kabine fehlt die zugesicherte Klimaanlage (25 %).

Das Bade­zimmer der Kabine zeigt normale Gebrauchs- und Abnut­zungs­erscheinungen.

Die Außen­kabine hat keinen Mehr­blick (15 %).

Starker Seegang führt dazu, dass das Schiff ständig schwankt.

Eine zugesagte deutsche Reiseleitung fehlt auf dem Schiff (5 %).

Das Frühstück auf einem Schiff wird nur während der Zeit von 5:00 Uhr bis 10:00 Uhr serviert.

Die Kabine auf einem 4-Sterne-Schiff wird nicht gereinigt (5 %).

Andere Passagiere konsumieren an Bord viel Alkohol und fallen unangenehm auf.

Die Mahl­zeiten an Bord sind stets nur lauwarm (5 %).

Ein Passagier stürzt bei starkem Seegang in seiner Kabine und verletzt sich.

Ein besonders beworbener Tages­ausflug fällt aus (100 % des Tages­preises).

Aus dem Safe für Passagiere auf dem Schiff werden Wert­gegen­stände entwendet.

Aufgegebenes Gepäck wird erst vier Tage später zum Schiff gebracht (25 bis 30 % des Tages­preises pro betroffenen Tag und Erstattung der Ausgaben für die notwendigen Ersatz­käufe).

Ein Kreuz­fahrt­schiff muss eine Route wegen eines medizi­nischen Notfalls ändern, ein Land­ausflug fällt daher aus.

    Würzburger Tabelle zum Reiserecht bei Kreuz­fahrten, Stand 07/2013, heraus­gegeben von Rechts­anwalt Kay P. Rodegra. Im Internet zu finden unter www.würzburger-tabelle.de