Reiserecht Meldung

Die Storno­gebühren des Kreuz­fahrt­ver­anstalters Aida Cruises sind zu hoch. Die Firma musste vor dem Ober­landes­gericht Rostock gegen den Verbraucherzentrale Bundes­verband eine Nieder­lage einstecken.

Der Verband hatte den Reise­ver­anstalter verklagt, weil dieser von seinen Kunden 50 Prozent des Reise­preises verlangte, wenn sie bis zum 60. Tag vor Reise­beginn zurück­treten. Die Pauschale über­steige den tatsäch­lichen Schaden des Veranstalters bei weitem, so das Ober­landes­gericht Rostock. Außerdem könne er die stornierten Tickets wieder verkaufen, teil­weise zu höheren Preisen. Daher seien die über­höhten Storno­kosten verboten (Az. 2 U 7/13, nicht rechts­kräftig).

Dieser Artikel ist hilfreich. 2 Nutzer finden das hilfreich.