Das Internet ist für die Vorbereitung einer Reise eine unerschöpfliche Informations­quelle. Wir haben wichtige Adressen zusammengestellt.

Genügt der Reisepass für einen Urlaub in Chile? Welcher Wechselkurs gilt für die Währung von Bulgarien?

17 Millionen Deutsche haben sich im Jahr 2003 im Internet über Reisen informiert. Das sind gut die Hälfte derer, die einen Zugang zum Internet haben. Dagegen haben nur knapp 6 Millionen Deutsche eine Reise per Datenleitung gebucht. Das hat die Forschungsgemeinschaft Urlaub und Reisen festgestellt.

Damit die Recherche im Netz gut klappt, hat Finanztest Adressen zusammengestellt, die wichtige Fragen im Vorfeld der Reise beantworten. Wird die Visa-Karte in Tunesien akzeptiert? Soll man sich vor der Reise nach Bali noch Landeswährung besorgen? Welche Impfung schützt auf einer Reise durch Australien vor Krankheiten? Ein paar Klicks bringen die Antworten.

Das Internet bietet aber noch mehr. Reisende finden dort Freizeittipps für die Urlaubsregion, können sich Stadtpläne und Reiserouten herunterladen und Reisepartner finden. Eine ausführliche Linksammlung dazu gibt es im neuen test Spezial Internet.

Tipps: Wenn Sie Lust bekommen haben, die Traumreise auch per Internet zu buchen, achten Sie darauf, dass der Veranstalter eine vollständige Adresse und Telefonnummer angibt. Vergleichen Sie die Angebote mehrerer Anbieter. Am besten ist es, per Rechnung zu bezahlen. Wird die Kreditkartennummer oder Bank­verbindung verlangt, achten Sie auf eine 128-bit-Verschlüsselung.

Dieser Artikel ist hilfreich. 638 Nutzer finden das hilfreich.