Jetzt gibt es ihn auch in Deutschland: einen Robinson-Club. Der "Club Fleesensee" liegt inmitten der Mecklenburgischen Seenplatte, im Nordosten Deutschlands. Seit Ende April 2000 können sich die Gäste ­ wie in einem Cluburlaub üblich ­ die Ferien perfekt durchorganisieren lassen. Auf 66.000 Quadratmeter stehen 201 Zimmer, davon 48 Familienzimmer, zwei Restaurants und drei Bars zur Verfügung. Das Freizeit- und Sportangebot ist beim Marktführer in der Sparte Cluburlaub groß. Eine Familie mit einem Kind unter fünf Jahren bezahlt in der Hochsaison für 14 Tage rund 6.200 Mark (Vollpension, 40 Quadratmeter Familienunterkunft), in der Nebensaison rund 5.300 Mark.

Cluburlaub an sich ist kein billiges Vergnügen. Die genannte Familie kann bei höherem Komfort auf rund 8.000 Mark kommen, in der Nebensaison immer noch auf knapp 4.000 Mark.

TiPP: Preiswerter wird es in Clubs, bei denen teure Sportprogramme wie Golf, Segeln oder Wasserski ausgeklammert sind, gegen Zuschlag jedoch nachgebucht werden können. Kataloge gibt es im Reisebüro.

Dieser Artikel ist hilfreich. 568 Nutzer finden das hilfreich.