Warum Bergunfälle passieren

• Die Ausrüstung ist ungenügend: von falschen Schuhen über fehlendes Sicherungsgerät bis zum zurückgelassenen Biwakmaterial für einen ungeplanten Nachtaufenthalt.

• Die eigene Leistungsfähigkeit ist mangelhaft.

Gefahrensituationen werden falsch beurteilt: Rückkehrzeiten (Abstieg dauert länger als Aufstieg), Wetterumschwünge, Stein-, Eis- und Felsschlag, Lawinengefahr und Felsspalten.

• Die Erfahrung ist zu gering: Der Bergwanderer oder Bergsteiger hat sich nicht an die Höhen und Schwierigkeiten herangetastet (Bergsteigerschulen, Gruppenreisen und erfahrene Freunde).

Dieser Artikel ist hilfreich. 1370 Nutzer finden das hilfreich.