Reiseimpfungen auf Kosten der Krankenkasse

Krankenkass

Kontakt

Reiseimpfungen
im Programm der
Krankenkasse
1

Kosten­übernahme2

Allgemeine Ortskrankenkassen

AOK Bayern

0 180 2/24 64 65

nein3

AOK Baden-Württemberg

0 800/2 65 29 65

nein4

AOK Rheinland/Hamburg

0 800/0 32 63 26

nein5

AOK Plus

0 180 2/47 10 00

Typhus, Cholera,
Hepatitis A und B 6

ja

AOK Niedersachsen

0 180 2/26 53 33

nein

AOK Westfalen-Lippe

0 180 2/25 26 66

nein

Innungskrankenkassen

IKK Classic

0 800/4 55 11 11

ja

ja

Signal Iduna IKK

0 800/6 34 63 45

ja

ja

IKK Südwest

0 800/0 11 91 19

optional7

nein

IKK Nordrhein

0 18 80/45 50

nein

Big direkt gesund

0 800/54 56 54 56

ja

ja

IKK gesund plus

0 800/8 57 98 40

ja

ja

Ersatzkassen

Barmer GEK

0 185 00/95 20 00

nein8

TK – Techniker

0 800/2 85 85 85

ja

ja

DAK

0 180 1/32 53 25

ja außer Hepatitis B

50 %

KKH – Allianz

0 180 3/55 44 99

ja9

ja

HEK – Hanseatische

0 180 1/21 32 13

ja und japanische Enzephalitis

70 %

hkk

0 180 1/45 52 55

ja

ja

Betriebskrankenkassen

BKK Gesundheit

0 180 2/10 16 10 16

ja

ja

Deutsche BKK

0 180 2/18 08 65

ja

ja

BKK Mobil Oil

0 800/2 55 08 00

ja

ja

SBK Siemens BKK

0 800/0 72 57 25 72 50

ja und Malariaprophylaxe

70 %

Bahn-BKK

0 800/2 24 62 55

ja

ja

BKK vor Ort

0 800/2 22 12 11

ja

ja

Sonstige

Knappschaft

0 800/0 20 05 01

ja

ja

    Stand: 1. April 2010

    ja = Ja. 
    nein = Nein.
    optional = Eingeschränkt.
    – = Entfällt.

    • 1 Entsprechend den Impfempfehlungen des ­Robert-Koch-Instituts für Reisen.
    • 2 Abrechnung über die Chipkarte, wenn vertraglich ­geregelt, sonst gegebenenfalls anteilige Kosten­erstattung.
    • 3 FSME und Polio werden unabhängig von einer Reise übernommen.
    • 4 FSME, Polio und Hepatitis B werden unabhängig von einer Reise übernommen.
    • 5 Auf Nachfrage im Einzelfall.
    • 6 Kostenübernahme nach Empfehlungen des Centrums für Reisemedizin und der Sächsischen Impf­kommission.
    • 7 Versicherte im Bonusprogramm erhalten für jede selbstbezahlte Impfung 15 Euro aus einem Gesundheitsbudget von maximal 150 Euro pro Jahr.
    • 8 Versicherte im Bonusprogramm erhalten für zwei ­Reiseimpfungen pro Jahr Punkte, die gegebenenfalls gegen Sachprämien eingelöst werden können.
    • 9 Mit Wirkung zum 1. Juli 2010 endet die Kostenübernahmeregelung für Reiseimpfungen.