Tipps

Hände weg: Wenn Sie eine Reise gewinnen, ohne etwas dafür getan zu haben, sollten Sie lieber verzichten. Allgemein gilt: Sobald bei einem Geschenk Kosten auftauchen, ist Vorsicht geboten.

Schwarze Liste: Die Verbraucherzentrale Hamburg hat eine Liste von über 460 unseriösen Firmen zusammengestellt, die Gewinne versprechen.

Vergleichen: Wenn Ihnen das Angebot trotz der Zusatzkosten gefällt, sollten Sie überprüfen, ob vergleichbare Reisen im Reisebüro oder Internet nicht sogar billiger sind.

Nichts abholen: Nehmen Sie niemals an sogenannten Übergabeveranstaltungen teil. Das sind getarnte Verkaufsveranstaltungen, auf denen Ihnen alles angedreht wird, nur nicht der versprochene Gewinn.

Nichts kaufen: Wenn Sie auf einer Gratisreise an Verkaufsveranstaltungen teilnehmen, sollten Sie auf keinen Fall etwas kaufen. Die Produkte sind maßlos überteuert, auch wenn das Gegenteil behauptet wird.

Nicht anrufen: Manchmal werden die „Gewinner“ aufgefordert, eine 0900-Nummer anzurufen. Diese „Servicenummer“ dient nur dazu, die Anrufer möglichst lange am Telefon zu halten, um hohe Telefongebühren zu erzielen. Rufen Sie also nicht an.

Dieser Artikel ist hilfreich. 962 Nutzer finden das hilfreich.