Reisebüro-Spezial der Bahn Meldung

Als die Bahn vor zwei Jahren erstmals Tickets bei Lidl verkaufte, gab es einen riesigen Ansturm auf die Filialen des Discounters. Die Reisebüros protestierten. Als treue Umsatzbringer gingen sie bei der Sonderaktion leer aus. Zwei Jahre und zwei ähnliche Verkaufsaktionen bei McDonalds und Tchibo später, dürfen ab heute auch die Reisebüros vom Billigkuchen kosten: Diesmal verkaufen sie die Bahntickets exklusiv. test.de erklärt, für wen sich das Angebot lohnt.

98 Euro hin und zurück

Wer seinen Sommerurlaub in diesem Jahr mit der Bahn plant, sollte gut aufpassen: Denn Tickets für eine beliebige Strecke innerhalb Deutschlands gibt es in den Reisebüros ab 49 Euro. Zu diesem Preis fahren zwei Personen zwischen 1. Juni und 31. August in der 2. Klasse. Wer noch 25 Euro drauflegt, darf sogar in der 1. Klasse Platz nehmen. Die Preise gelten für die einfache Fahrt. Hin und zurück kostet die Reise also mindestens 98 Euro. Günstige Einzeltickets für Alleinreisende bietet die Aktion nicht. Außerdem ist die Anzahl der Billigtickets begrenzt. Wer sparen will, muss schnell zuschlagen oder beim Reisetermin flexibel sein. Zu Hauptreisezeiten wie an Freitagen oder Sonntagen stehen nur wenige Fahrkarten zur Verfügung.

Auf weiten Strecken günstig

Auf vielen Strecken bietet die Bahn jedoch jetzt schon preiswertere Alternativen: Mit dem Sparpreis 50 zahlen zwei Erwachsene für einen Ausflug von Berlin nach Hamburg und zurück zusammen 75 Euro. Erst auf weiten Strecken wie zum Beispiel von Hamburg nach München gibt es selbst mit Bahncard und Sparpreis keine preiswerteren Bahntickets. Praktisch: Anders als die Kassiererinnen bei Lidl und Tchibo können die Reisebüromitarbeiter nicht nur Fahrkarten verkaufen, sondern sollten auch beraten und die Preise vergleichen.

Familien sparen

Interessant ist das Reisebüro-Angebot vor allem für Familien mit Kindern. Bis zum 14. Lebensjahr fährt der Nachwuchs bei Eltern oder Großeltern kostenlos mit. Die Sommerreise an den Chiemsee würde eine vierköpfige Flensburger Familie mit Sparpreis 50 178,50 Euro kosten. Mit dem Reisebüro-Spezial zahlen sie dagegen nur 98 Euro. Achtung: Die Kinder müssen auf der Fahrkarte der Eltern oder Großeltern eingetragen sein.

Beratung kann extra kosten

Die Sondertickets gibt es in rund 3 400 Reisebüros mit DB-Agentur. Vom 21. Mai bis zum 3. Juni. Laut Auskunft des Deutschen Reiseverbands umfasst das Angebot mehrere 100 000 Tickets. Allerdings: Wer damit auf Reisen gehen möchte, muss mindestens drei Tage vorher buchen und sich schon beim Kauf auf einen Zug festlegen. Zusätzlich zu den 49 Euro erheben einige Reisebüros noch eine Ticket- oder Beratungsgebühr zwischen 3 und 10 Euro. Darin liegt aber auch ein entscheidender Vorteil der Reisebüros gegenüber Discountern: Sie bieten wenigstens Beratung.

Bedingungen des Reisebüro-Spezials: Im Überblick

Dieser Artikel ist hilfreich. 171 Nutzer finden das hilfreich.